Baustart für Norddeutschlands größtes Audi-Terminal

Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++
VW Wichert Grundsteinlegung
Grundsteinlegung mit Audi Q3 (v.l.): Dietmar K. Elsasser (Leiter Audi-Nord), Wayne Griffiths (Vertriebsleiter Audi-Deutschland) sowie die beiden Wichert-Geschäftsführer Bernd Kußmaul und Bernd Glathe. Verbrauch (l/100 km) Q3 in.: 10,2 – 6,2; auß.: 6,4 – 4,7; komb.: 7,7 – 5,2 l; die CO2-Emissionen: 179 - 137 g/km Foto: Michael Neher

 

Endlich: Nach acht Jahren Planung wurde am Montag der Grundstein für das größte Neubau-Projekt in der Auto Wichert-Unternehmensgeschichte gelegt und mit rund 200 Gästen der offizielle Baustart für Norddeutschlands größtes Audi-Terminal gefeiert. Gesamtinvestition: 35 Mio. Euro.

Wichert-Geschäftsführer Bernd Glathe: „Wir schaffen an unserer Firmen-Keimzelle ein einzigartiges Marken-Erlebnis, eine komplett neue Audi-Welt“. Das Leuchtturm-Projekt von Langenhorn hat es tatsächlich in sich. Es ist ein Bau der Superlative und öffnet eine neue Dimension in der Hamburger Autohaus-Architektur. Das Gelände Stockflethweg Ecke Langenhorner Chaussee umfasst eine Gesamtfläche von 16.000 qm.

Der Gebäudekomplex (Geschossfläche: 38.000 qm) setzt sich aus vier Bereichen zusammen: Dem viergeschossigen Audi-Terminal mit einer Verkaufsfläche von 5.100 qm (Neuwagen: 1.552 qm, Gebrauchte: 1.220 qm zzgl. 621 qm außen), einer großzügigen Kundenzone (2.328 qm) und einem fortschrittlichen Service-Bereich (5.000 qm) für Werkstatt und Karosserie. Clou: 14 Werkstattplätze im Untergeschoss sind von der U-Bahn aus einsehbar. Dazu kommt eine „Wichert-Welt“ über zwei Etagen mit Gewerbeflächen zur Nahversorgung. Zusätzlich sind Flächen für Arztpraxen, Gastronomie und Büros geplant. Die Kombination eines Audi-Terminals mit Einzelhandelsgeschäften ist in Deutschland einzigartig, ebenso auch das P+R-Haus, das Parken auf neun Geschossen bietet und sowohl den Kunden als auch Berufspendlern zur Verfügung steht. Audi-Deutschland Vertriebschef Wayne Griffiths: „Das Audi-Terminal ist ein Statement für die Marke mit den Vier Ringen.“