Dreiklangs-Dimensionen

Fiat komplettiert mit Kombi kompakte Tipo-Baureihe

Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++
fiat_tipo_trio-statisch1-12-10-16
Teuflisches Trio: Mit der neuen Tipo geht Fiat jetzt in der Golfklasse zum Angriff über

Viel Auto für wenig Geld. Jetzt ist die Tipo-Familie komplett. Mit einem wohlklingenden Dreiklang ist Fiat in die hartumkämpfte Golfklasse zurückgekehrt. Nach Stufen- und Schrägheck kann nun auch der Kombi geordert werden. Motto: Schlicht aber gewiss nicht schlecht.

Trio Infernal will Golf-Klasse durcheinanderwirbeln

Ob die Turiner damit dem Platzhirschen des nach ihm abgewandelt benannten Kompaktsegments wirklich ans Leder können? Schaun` mer mal. Zumindest haben die schlitzohrigen Italiener eine clevere Strategie für ihren Großangriff zugrundegelegt: alles einfach und übersichtlich, vor allem jedoch bezahlbar. Wer mehr möchte kann, muss aber nicht.

3 Karosserie-, Getriebe- und Ausstattungsversionen

So werden für die Limousine, Schrägheck und Kombi je drei Getriebe-Versionen (Doppelkupplung, Automatik, manuell) und drei Ausstattungen (Pop, Easy, Lounge) angeboten. Besonders bei den Einstiegspreise dürfte die Konkurrenz sicherlich kräftig schlucken. Die Listen beginnen für den Viertürer bei 13.900, beim Fünftürer bei 14.990 und der Kombi schlägt mit mindestens 15.990 Euro zu Buche, der jetzt als Letzter aus dem Tipo-Dreigestirn zu den Händlern gerollt ist.

fiat_tipo_kombi-statisch-front-seite-blau-12-10-16
Der Kombi komplettiert die Baureihe

Verkaufsstart für Tipo-Kombi

Der Kofferraum des italienischen Lademeisters fasst 550 Liter, die Rücksitzbank lässt sich im Verhältnis 60 zu 40 umklappen, der Boden bei Bedarf zur ebenen Ladefläche umgestalten. Auf diese Weise finden auch bis zu 1,80 Meter lange Gegenstände Platz. Zudem können zwei seitliche Staufächer entfernt werden, um die Breite der Ladefläche zu vergrößern. Je zwei Benziner und Turbodiesel stehen bereit. Leistung: 95 (70) – 120 PS (88 kW). Verbrauch (l/100 km) komb.: 6,0 – 3,7 l; 139 – 98 g/km.

Der neue Fiat Tipo auf einen Blick:

  • Kompaktmodell in drei Varianten
  • Schräg- und Stufenheck sowie Kombi
  • Drei Getriebeversionen, drei Ausstattungslinien
  • Je zwei Benzin- und Dieselmotoren mit 95 (70) – 120 PS (88 kW)
  • Preis Viertürer: ab 13.900 Euro
  • Preis Fünftürer: ab 14.990 Euro
  • Preis Kombi: ab 15.990 Euro

Der neue Fiat Tipo auf Youtube

Mehr Infos zum neuen Fiat Tipo auf www.fiat.de