Toyota Yaris: Manche mögen’s cross

Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++
Toyotas neustes und kleinstes SUV: der Yaris Cross

Klein und knackig, schick und sportlich, robust und angriffslustig – so präsentiert sich der Yaris Cross. Toyotas neustes SUV ist das bisher kleinste und ideal für die City. Ab sofort steht die Mischung aus aufgebocktem Kleinwagen Yaris und geschrumpften Kraxler RAV4 in den Showrooms der Hamburger Markenhändler.

Fasst 100 Liter mehr Gepäck als das Schrägheckmodell und profitiert vor allem von seiner um 2,5 auf 17 Zentimeter erweiterten Bodenfreiheit. Im Stile eines Kleinwagens glänzt das City-SUV mit einem Wenderadius von lediglich 5,30 Meter

Mit dem Yaris Cross schickt Toyota sein neuestes City-SUV ins Rennen

Bei genauer Betrachtung entpuppt sich der Japaner zudem als ein Europäer durch und durch. Komplett auf dem alten Kontinent entwickelt und von Beginn an speziell auf die hiesigen Bedürfnisse abgestimmt. Mit dem kernigen Neuzugang wächst die Yaris-Familie auf ein drittes Mitglied an, zu der bereits das bewährte Schrägheckmodell Yaris und der auf Hochleistung getrimmte Vollblutsportler GR Yaris gehören. Wie die Baureihen-Brüder läuft auch der Cross im französischen Toyota-Werk in Valenciennes vom Band. An der Côte d‘Azur wurde er designt.

In Europa entwickelt, designt und auf hiesige Bedürfnisse abgestimmt

Trotz seiner muskulösen Statur kann man dem Yaris Cross eine gewisse Leichtigkeit Südfrankreichs nicht absprechen. Obwohl die markante Linienführung und die hochliegende optische Längsachse zwischen Grill und Rückleuchten den kraftvollen Charakter zusätzlich unterstreichen. Die steilaufragende Frontpartie wird von den trapezförmigen Kühleröffnungen dominiert, die das typische Erkennungsmerkmal aller Toyota-SUVs sind. Die Licht-Architektur samt der schmalen, rautenförmigen Frontscheinwerfer rundet den robusten Auftritt ab.

Im Cockpit kommt Toyotas neues Multimediasystem zum Einsatz. Ebenso neu ist die kabellose Smartphone-Einbindung. Der Yaris Cross wird insgesamt in sechs Linien angeboten. Zum Start gibt’s vorerst die Premiere Edition und die höherwertige Version Adventure

Yaris Cross bietet deutlich mehr Platz und Raum als Basismodell

Wie der normale Yaris steht auch der Cross auf der Konzern-Plattform GA-B ist in seinen Abmessungen aber merklich größer. Er ist 24 Zentimeter länger (4,18 Meter), zehn Zentimeter höher (1,56 Meter) und zwei Zentimeter breiter (1,77 Meter). Lediglich der Radstand ist bei beiden mit 2,56 Meter identisch. Folge: Der fünfsitzige Cross ist spürbar geräumiger als das Basismodell. Deshalb reicht die Kofferraum-Kapazität einschließlich des praktischen Unterflur-Staufachs von 397 bis zu 1.097 Litern bei umgeklappten Rücksitzen (60:40).

Yaris Cross ist ausschließlich mit neustem Hybrid-Antrieb erhältlich

Als Antrieb bringt Hybrid-Pionier Toyota ein weiter optimiertes System der vierten Generation zum Einsatz. 1,5-Liter-Dreizylinder und E-Motor kommen auf eine Systemleistung von 116 PS (85 kW) und 120 Nm Drehmoment. Spitze: 170 km/h. Damit kann das optional mit Allrad erhältliche Mini-SUV zwar keine große rein elektrische Reichweite vorweisen, fährt aber dennoch effizienter als ein Verbrenner. Verbrauch (l/100 km) komb.: 5,1 – 4,4 l; CO2: 116 – 100 g/km. Preis: ab 30.750 Euro.

Der neue Toyota Yaris Cross auf einen Blick:

  • Robustes und drittes Mitglied der erfolgreichen Yaris-Familie
  • In Europa entwickelt, designt und auf hiesige Bedürfnisse abgestimmt
  • Yaris Cross läuft im französischen Toyota-Werk in Valenciennes vom Band
  • Yaris Cross bietet deutlich mehr Platz und Raum als Basismodell
  • Yaris Cross ist ausschließlich mit neustem Hybrid-Antrieb erhältlich
  • Optimiertes Hybrid-System der vierten Generation kombiniert Verbrenner und E-Motor
  • Systemleistung von 1,5-Liter-Dreizylinder und E-Motor: 116 PS (85 kW) und 120 Nm
  • Preis: ab 30.750 Euro

Der neue Toyota Yaris Cross auf YouTube

Mehr Infos zum neuen Toyota Yaris Cross

Auto-Journalist Michael Neher bei der Fahrvorstellung des neuen Toyota Yaris Cross in Salzburg