Tatortreiniger Schotty mit dem Bulli auf großer Camping-Tour

Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++
Bjarne Mädel geht auf große Bulli-Tour. Unterwegs ist er in einem roten T6.1 California Ocean. Automatik, Allrad und etliche Assistenzsysteme sind ebenfalls mit an Bord

Carpe Diem. Der Tatortreiniger ist wieder unterwegs. Nicht irgendwo in Hamburg als Hauptakteur der gleichnamigen NDR-Kultserie, sondern ganz entspannt mit einem Bulli von der Ostsee bis in die Alpen. Ein kleiner Rückblick.

„Tatortreiniger“ alias Schauspieler Bjarne Mädel unterwegs im California Ocean

Für seinen Sommertrip holte Heiko „Schotty“ Schotte alias Schauspieler Bjarne Mädel erst einmal einen California T6.1 im Kunden-Center von Volkswagen-Nutzfahrzeuge (VWN) ab und dann ging´s auch schon los. Der Regisseur und Grimme-Preisträger fuhr damit für eines seiner nächsten Projekte durch Deutschland und machte auf seiner großen Bulli-Tour auch auf Campingplätzen halt. Motto: „Heute hier, morgen da“. Mädel: „Ich wollte absolut unabhängig sein, da passte der California einfach perfekt.“

Wegen Covid-19 fahren noch mehr Deutsche auf rollende Eigenheime ab

Der TV-Promi ist mit seiner Einschätzung nicht allein. Bereits lange vor der Corona-Pandemie jagte die Reisemobil- und Wohnwagenbranche von einem Allzeithoch zum nächsten. Im Zuge der Covid-19-Pandemie fahren noch mehr Deutsche auf die rollenden Eigenheime ab. Urlaub auf Rädern boomt. Wer für den nächsten Sommer buchen will, muss sich bereits schon ganz schön sputen. „Schotty“ dürfte jedoch auch in 2021 Glück haben und ein gern gesehener Gast sein. Selbst wenn er sich zum Spaß an der Anmeldung mit einem seiner typischen TV-Sprüche meldet: „Bin von der Spurenbeseitigung, also von der SpuBe.“

VW T6.1 California Ocean ist ein echter Hingucker

Ein kleiner Hingucker ist auch sein schicker Bulli. Die Version California Ocean ist mit elektrischem Aufstelldach, Küche (Gas-Herd, Kühlbox, Frischwasser, Spülbecken,) und etlichen Ablagen ausgestattet. Zudem sind in der Heckklappe zwei Campingstühle untergebracht, ein herausnehmbarer Tisch befindet sich in der Seitentür und auf der Rückseite ist ein Anschluss für die Außendusche. Preis: ab 64.965,80 Euro (brutto).