Standort Harburg erstrahlt in neuem Glanz

Volkswagen Automobile eröffnet neues Karosserie- und Lackierzentrum

VAHHStandortHarburg11.04.19
Erstrahlt in neuem Glanz: der VAHH-Standort Harburg

Aufwertung. Volkswagen Automobile Hamburg (VAHH) hat kräftig in seinen Harburger Standort investiert und somit frischen Glanz an Hamburgs drittgrößte Automeile gebracht. Nach 14 monatiger Bautätigkeit konnte die umfassende Modernisierung und Neugestaltung des Betriebs am Großmoorbogen Ende April 2019 abgeschlossen werden.

Insgesamt flossen 9 Millionen Euro in Modernisierung und Ausbau

Insgesamt steckte VAHH rund neun Millionen Euro in die komplette Sanierung der mechanischen Werkstatt und in den Neubau des Karosserie- und Lackierzentrums. Zu den Highlights des 3.150 Quadratmeter großen Gebäudes zählen die eigenen Angaben zufolge erstmalig in Deutschland verbauten Teleskop-Hebebühnen, die nicht nur die Arbeit rund um das zu reparierende Fahrzeug spürbar erleichtern, sondern auch markenübergreifend einsetzbar sind.

Premiere für praktische Teleskop-Hebebühnen

Im direkt angrenzende Lackierbereich wurde an jedem Arbeitsplatz eine Bodenabsaugungsanlage installiert. Zudem wird die Leistungsfähigkeit der Anlage (Luftleistung: 30.000 Kubikmeter pro Stunde) durch elektrisch betriebene Rollos zwischen den Arbeitsplätzen gesteigert. Darüber hinaus sollen verschiedene technische Vorrichtungen, wie beispielsweise neue, leistungsstarke Filtersysteme, für ein umweltverträglicheres Arbeitsumfeld sorgen. In dem Werkstattneubau, der die neusten technischen Standards erfüllt, sind insgesamt 34 Mitarbeiter beschäftigt.