Nissan Juke: Knackige Nippon-Box mit frischen Beats

Nissan-Juke-Dynamisch-Front-Seite-Rot-15.10.19
Der neue Juke tritt reifer und souveräner auf, seine Formensprache ist indes immer noch ungewöhnlich

Niedlich war gestern. Bei der zweite Auflage des Nissan Juke sind Ecken und Kanten dazu gekommen. Der Auftritt ist zwar immer noch eigenständig, doch die einst ungewöhnliche Formensprache des Erstlings wurde ein wenig glattgebügelt. Das kompakte Crossover macht jetzt auf SUV-Coupé, wirkt nun reifer und athletischer. Ende November 2019 rollt die neue Generation zu den Hamburger Nissan-Händlern.

Kultiges Crossover Juke rollt Ende November 2019 zu den Hamburger Händlern

Nissan-Juke-Interieur-15.10.19
Er vernetzt sich naht- und mühelos. An Bord ist das neueste Infotainment samt Smartphone-Integration, eine App zur Fahrzeugsteuerung und ab Anfang 2020 ein drahtloses WLAN-Netz

Als der Juke vor zehn Jahren sein Debüt feierte, durfte sich der Nippon-Mini (wird weiter im englischen Nissan-Werk in Sunderland gebaut) mit Fug und Recht zu den Pionieren des damals noch ziemlich jungen Crossover-Segments zählen. Ein bisschen von allem, lautete die Devise. Oben ein Schuss Sportcoupé, unten eine Portion SUV, dazu Design-Elemente im Comic-Stil (Front, Scheinwerfer, Rückleuchten, Mittelkonsole, Armaturenbrett) und fertig war die Kleinwagen-Optik mit Kult-Charakter.

Bisher fanden mehr als eine Millionen Käufer Gefallen am schrägen Lifestyle-Japaner

Immerhin fanden laut Hersteller mehr als eine Millionen Käufer Gefallen an dem schrägen Lifestyle-Japaner. Nun also kommt der Nachfolger. Seinen hippen, oft auch polarisierenden Charakter behält der Juke bei. Zugleich aber ist er erwachsener geworden, bietet mehr Platz und Komfort, ist bestens vernetzt. Obwohl er 23 Kilo weniger auf die Waage bringt, hat der neue Juke zugelegt. Bei der Länge um 7,5 Zentimeter auf nun 4,21 Meter. Rund 11 Zentimeter kommen beim Radstand (2,64 Meter) hinzu und sorgen für spürbar mehr Platz vorn und hinten. Das Plus im Kofferraum beträgt satte 68 Liter und erhöht die Kapazität auf 422 Liter. Unter der Haube steckt ein 1,0-Liter-Dreizylinder-Turbo-Benziner mit 117 PS (86 kW) und 180 Nm plus 20 Nm per Overboost. Preis: ab 18.990 Euro.

Der neue Nissan Juke auf einen Blick:

  • Zweite Auflage des Crossover-Pioniers
  • Eigenständiger Look, glattgebügeltes Design
  • Mehr Platz, höheren Komfort und bestens vernetzt
  • Weniger Gewicht, größere Abmessungen
  • Kofferraum-Fassungsvermögen wächst um 68 auf 422 Liter an
  • Hochwertiges Technik-Features mit Anleihen aus höheren BMW-Baureihen
  • 1,0-Liter-Dreizylinder-Turbo-Benziner, 117 PS (86 kW), 180 Nm plus 20 Nm Overboost
  • Preis: ab 18.990 Euro

Der neue Nissan Juke auf YouTube

Mehr Infos zum neuen Nissan Juke