Jaguar I-Pace: „Europas Auto des Jahres 2019“

Die Elektro-Katze lässt das Mausern nicht

Jaguar-I-Pace-Dynamisch-Front-Seite-Rot-Winterlandschaft-12.03.19
Stylischer Stromer im eleganten SUV-Gewand. Der Jaguar I-Pace ist „Europas Auto des Jahres 2019“ und besteht sogar den Härtetest am schwedischen Polarkreis bei -40 Grad. Natürlich hat das erste rein elektrisch angetriebene Modell der britischen Edelschmiede seinen Preis. Los geht’s bei 78.240 Euro

Irgendwie elektrisierend und abgefahren. Da rumpelt sich das Vereinigte Königreich dem Brexit entgegen und zugleich wird eines seiner innovativsten Produkte, der Jaguar I-Pace, mit Preisen überhäuft. Jetzt war es wieder soweit: Eine Jury aus 60 Fachjournalisten wählte das edle Stromer-SUV zu „Europas Auto des Jahres“. Laut Hersteller die 54. Auszeichnung weltweit. Die rassige Elektro-Katze lässt das Mausern eben nicht!

Erstes E-Modell der Marke gewinnt als erster Jaguar diesen renommierte Preis

Jaguar-I-Pace-Dynamisch-Heck-Seite-Rot-Winterlandschaft-12.03.19
High Voltage: Die Briten versprechen beim I-Pace Reichweiten von bis zu 480 Kilometer (WLTP-Zyklus) und der Akku soll 80 Prozent seines Safts in 40 Minuten wiedererlangen. Stromverbrauch (kWh/100km) komb.: 24,2 – 21,2 kWh; CO2 komb.: 0 g/km

Jaguar-Boss Prof. Dr. Ralf Speth: „Dass unser erstes Elektrofahrzeug zugleich als erster Jaguar diesen renommierten Preis gewinnt, erfüllt uns mit besonderem Stolz.“ Und weiter: „Der I-Pace ist unser bislang technologisch fortschrittlichstes Modell, wir sehen ihn als starken Impulsgeber für die E-Mobilität.“

In England entwickelt, in Europa erfolgreich

In England entwickelt, in Europa erfolgreich. Jaguar zufolge wurden bereits mehr als 8.000 Einheiten bis Ende dieses Januars ausgeliefert. Stattliche 75 Prozent davon gingen an europäische Kunden, die sich scheinbar von dem Fahrzeugkonzept besonders angesprochen fühlen. So kombiniert der kompakte Jaguar-Stromer nachhaltige Sportwagen-Performance mit der Funktionalität eines fünfsitzigen SUV.

Erstklassige Performance auch in puncto Sicherheit

Jaguar-I-Pace-Interieur-12.03.19
Standesgemäßes Jaguar-Interieur mit Premiumkomfort und Hightech-Features wie dem wegweisenden Infotainmentsystem „Touch Pro Duo“

Auch in puncto Sicherheit liefert der I-Pace erstklassige Ergebnisse: Beim Euro-NCAP-Crashtest gab es mit fünf Sternen die Höchstwertung und gleich in zwei Kategorien (Seitenaufprall, Pfahlaufpralltest) die Maximalpunktzahl. Mächtig Saft und Kraft hat das E-SUV (Länge: 4,68 Meter) sowieso. Der Allradler beschleunigt in nur 4,8 Sekunden von 0 auf Tempo 100.

Zwei E-Motoren mit 400 PS und 696 Nm Drehmoment

Unter der Haube stecken zwei selbst entwickelte E-Motoren mit insgesamt 400 PS (294 kW) und einem satten Drehmoment von 696 Nm. Damit schafft der I-Pace 200 km/h Spitze. Das Interieur des Fünfsitzers entspricht dem hohen Markenanspruch, der Raumkomfort ist dank eines Radstands von drei Metern, trotz der vergleichsweise kompakten Abmessungen, ansprechend. Das Kofferraumvolumen lässt sich von 656 auf 1.453 Liter erweitern.

Der Jaguar I-Pace auf einen Blick:

  • Erstes Elektro-Fahrzeug der Marke
  • Technologisch fortschrittlichstes Modell der Marke
  • Erster Jaguar überhaupt der Wahl zu „Europas Auto des Jahres“ gewinnt
  • Kompaktes Stromer-SUV mit Allradantrieb
  • Kombiniert nachhaltige Sportwagen-Performance mit Funktionalität eines Fünfsitzers
  • Bis zu 480 Kilometer Reichweite nach WLTP-Zyklus
  • Lade-Geschwindigkeit: Akku in 40 Minuten ca. 80 Prozent aufgeladen
  • Antrieb: Zwei E-Motoren mit insgesamt 400 PS (294 kW) und 696 Nm
  • Kofferraumvolumen: 656 bis 1.453 Liter
  • Preis: ab 78.240 Euro

Der Jaguar I-Pace auf YouTube

Mehr Infos zum Jaguar I-Pace