Mercedes B-Klasse: Vom Biedermann zum Hightech-Van

Neue Generation der Großraumlimousine setzt auf Technik, Komfort und Lifestyle

Mercedes-B-Klasse-Dynamisch-Front-Seite-Weiß-26.02.19
Die neue Mercedes B-Klasse. Der Kompakt-Van (Länge: 4,42 Meter) hat um 26 Zentimeter zugelegt und will mit geschärftem Design, agilerem Auftritt und einer Menge Hightech punkten. Verbrauch (l/100 km) komb.: 6,9 – 3,9 l; CO2-Wert: 158 - 102 g/km. Preis: ab 29.780 Euro

Brav, praktisch, komfortabel, die B-Klasse möchte bisher so gar nicht zum frischen, sportlich-dynamischen Mercedes-Image passen. Das soll sich nun aber alles ändern. Denn die dritte Generation des vielseitigen Kompakt-Vans ist auf Lifestyle und Hightech getrimmt.

Mercedes-B-Klasse-Ladung-26.02.19
Geräumig: der Radstand beträgt 2,73 Meter, der Kofferraum schluckt zwischen 455 und 1.550 Liter

Alte Mercedes B-Klasse fand immerhin mehr als 1,5 Millionen Käufer

Und in der Tat, die gerade erst in die Mercedes-Showrooms gerollte Neuauflage hat sich vom tristen Biedermann zur smarten Komfort-Schaukel gewandelt. Motto: langweilige Familienkutsche war gestern, jetzt fährt der pfiffige Sportstourer vor. Kommt einem irgendwie ein bisschen bekannt vor. Sei´s drum. Außerdem ist es ja bisher so schlecht auch nicht gelaufen. Immerhin fanden sich für die alte B-Klasse mehr als 1,5 Millionen Käufer.

Bewährte Tugenden gepaart mit frischem Auftritt soll auch junge Familien ansprechen

Deshalb wollen die Schwaben jetzt die treuen Stammkunden mit einer neuen Zielgruppe zusammenführen: junge, aufgeschlossene Familien. Dafür wurde ordentlich am Grundkonzept geschraubt und mächtig feingeschliffen. Geblieben sind nützliche Eigenschaften wie Fahrkomfort, bequemer Zugang, hohe Sitzposition, gute Rundumsicht und viel Platz. Hinzugekommen sind Merkmale wie modernste Fahrhilfen, wegweisende Sicherheitsfeatures und Hightech-Konnektivität.

Prunkstück des Digital-Cockpits ist das Multimediasystem MBUX

Mercedes-B-Klasse-Interieur-26.02.19
Wer A sagt, muss auch B sagen: Als zweites Mercedes-Modell nach der A-Klasse erhält die neue B-Klasse das Multimediasystem MBUX

Das Prunkstück des Digital-Cockpits ist das Multimediasystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience). Es ist modular aufgebaut und besteht serienmäßig aus zwei sieben Zoll großen Displays für Kombi-Instrument und Media-Touchscreen, einem Multifunktions-Sportlenkrad, USB-Schnittstelle sowie Bluetooth-Anbindung für Telefonie und Audioquellen.

Zum Start des Sporttourers gibt’s je drei Benzin- und Dieselmotoren

Auch der Antrieb ist laut Mercedes spürbar agiler geworden. Zum Start gibt’s je drei Benzin- und Dieselmotoren. Leistung: 116 (85) – 190 PS (140 kW). Die beiden stärkeren Selbstzünder mit 150 (110) bzw. 190 PS (140 kW) erfüllen bereits jetzt schon die erst ab 2020 gültige Abgasnorm Euro-6d.

Die neue Mercedes B-Klasse auf einen Blick:

  • Kompakt-Van in dritter Generation
  • Wandel vom Biedermann zum Sportstourer
  • Bisher mehr als 1,5 Millionen verkaufte Einheiten
  • Bewährte Tugenden gepaart mit frischem Auftritt
  • Multimediasystem MBUX Prunkstück des Digital-Cockpits
  • Antrieb: je drei Benzin- und Dieselmotoren, Leistung: 116 (85) – 190 PS (140 kW)
  • Kofferraumvolumen: 455 bis 1.550 Liter
  • Preis: ab 29.780 Euro

Die neue Mercedes B-Klasse auf YouTube

Mehr Infos zur neuen Mercedes B-Klasse