Subaru Outback: Offroad-Kombi für alle Wege

Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++
Der neue Subaru Outback. Für Kurzentschlossene gibt’s die „Edition Trend40“. Das gut ausgestattete Sondermodell bietet laut Hersteller 900 Euro Preisvorteil

Nummer 6 lebt! Und wie. Subarus Allzweckwaffe und Allroundtalent Outback fährt in der mittlerweile sechsten Auflage vor. Die nächste Generation steht erstmals auf der neuen, globalen Marken-Plattform, die sich auch elektrifizieren lässt. Der neue Outback ist ab sofort bei den Hamburger Subaru-Händlern zu haben.

Neuer Subaru Outback steht bei den Hamburger Händlern zur Probefahrt bereit

Allrad-Kombi mit Kapazität. Der Kofferraum schluckt 561 – 1.822 Liter. Die Heckklappe öffnet per Wischbewegung elektrisch. Die Anhängerlast des knapp 1,7 Tonnen schweren Outback beträgt bis zu zwei Tonnen (gebremst)

Die optimierte Fahrzeugarchitektur gestattet dem Offroad-Kombi einen noch souveräneren Auftritt. Zudem hat der Outback gegenüber seinem Vorgänger bei den Abmessungen (Länge: 4,87 Meter, Breite: 1,86 Meter, Höhe: 1,68 Meter) etwas zugelegt. Neben dem kräftigeren und dynamischeren Design bietet der Marken-Klassiker jetzt noch mehr Komfort und Sicherheit. Besonders der großzügige Radstand von 2,75 Meter soll den bis zu fünf Passagieren gute Platzverhältnisse garantieren.

Neuer Subaru Outback legt zu und setzt auf bewährte Tugenden

Trotz ein paar Retuschen sowie einigen schwarzen Dekorelementen, bleibt sich der Subaru Outback weitestgehend treu und setzt auf Bewährtes. So lässt sich Nummer 6 optisch erst bei genauem Hinsehen als neue Generation erkennen. Am ehesten ist das bei der erstmals angebotenen Ausstattung Exclusive Cross der Fall. Frischer Look und neue Materialien sind dafür umso mehr im Innenraum vorhanden.

Frischer Look, wertigere Materialien, neues Bedienkonzept

Subaru hat das Interieur aufgewertet. Die Sicherheitsausstattung ist üppig samt erweitertem Eyesight-System. Der neue tabletartige Touchscreen ersetzt Tasten und Knöpfe

Gleich ins Auge fällt dabei das neue Bedienkonzept, das bei Subaru ebenfalls erstmals zum Einsatz kommt. Ein großer, tabletartiger Touchscreen ersetzt nun viele Knöpfe und Tasten. Über das 11,6 Zoll großes Display werden Klimatisierung, Navigation und Infotainment zeitgemäß gesteuert. Die Smartphone-Integration via Apple CarPlay und Android Auto sowie die von mobilen Endgeräten bekannte kachelförmige Oberfläche ermöglichen intuitives Handling.

Erprobte Kombi aus optimiertem Boxer, Automatik und permanentem Allrad

Auch beim Vortrieb bleibt alles beim Alten und der verlässlichen Kombi aus optimiertem Boxer, Automatik und permanentem Allrad. Der 2,5-Liter-Benziner mit 169 PS (124 kW) und 252 Nm sorgt für gewohnten, unaufgeregten Fahrkomfort. Dank 21,3 Zentimetern Bodenfreiheit kommt der Offroad-Kombi auch im Gelände gut zu recht. Verbrauch (l/100 km) komb.: 7,4 l, CO2: 169 g/km. Preis: ab 40.890 Euro.