Skoda Octavia: Opulenter Topseller aus Tschechien

Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++
Elegant und dynamisch: die neue Skoda Octavia Limousine

Schicker Neuzugang im Skoda-Showroom. Eigentlich steht die vierte Auflage schon seit dem 28. März 2020 bei den Hannoveraner Händlern. Doch erst jetzt, knapp drei Wochen nach der Wiedereröffnung der Fahrzeug-Ausstellungen, kann der Skoda-Topseller hautnah aber selbstredend nur mit Maske unter die Lupe genommen werden.

Skoda hat vierte Auflage seines Bestsellers ins Kompakt-Rennen geschickt

Ganz frisch im Skoda-Showroom: der neue Octavia als Stufenheck und Combi. Der kompakte Tscheche ist das Brot- und Buttermodell der Marke

Ende April 2020 hat die tschechische VW-Tochter ihre Produktion im Stammwerk Mladá Boleslav wieder hochgefahren. 39 Tage dauerte der coronabedingte Stilstand an. Nun laufen die Bänder wieder. Wesentlich länger ist der Skoda Octavia bereits in der Erfolgsspur. Genauer gesagt sorgt der kompakte Allrounder seit nunmehr drei Generationen für Furore.

Limousine und Kombi ganz frisch bei Hamburgs Vertragshändlern

Jetzt ist also die vierte Auflage von Limousine und Kombi (wird bei Skoda mit großem C geschrieben) in den Betrieben der Markenpartner in und um Hamburg erhältlich. Wermutstropfen: Die günstigeren Basisversionen sollen erst Mitte des Jahres eingeführt werden. Die Preise für den Octavia Combi gehen zum Handelsstart für die höhere Modellvariante Ambition bei 28.060 Euro los. Für die Limousine müssen mindestens 27.360 Euro auf den Händlertisch geblättert werden.

„First Edition“ für Eilige, günstige Basisvariante Mitte des Jahres

Das Zweispeichen-Lenkrad ist neu. Das Virtual Cockpit dahinter und den 10-Zoll-Touchscreen gibt’s gegen Aufpreis. Dank VWs MIB 3 (Modularer Infotainment Baukasten) ist die vierte Octavia-Generation zudem voll vernetzt

Ein ganzes Stück preiswerter ist dagegen die Basisvariante des Stufenhecks zu haben. Mit einem 1,0-Liter-Benziner und 110 PS (81 kW) liegt der Einstiegspreis der Version Active bei 21.590 Euro. Für die ganz Eiligen bietet Skoda indes eine „First Edition“ ab 29.750 Euro an. Das Sondermodell hat bereits das Navisystem „Columbus“, 10-Zoll-Monitor sowie den Konnektivitätsdienst „Infotainment Online“ an Bord. Preisvorteil laut Hersteller: bis zu 1.410 Euro gegenüber dem Top-Niveau Style.

Alle Versionen mit Skodas „Simply Clever“-Extras an Bord

Praktisch: Alle Modelle haben Skodas „Simply Clever“-Extras an Bord. Dazu zählen beispielsweise ein Eiskratzer mit Lupenfunktion in der Tankdeckelklappe, ein aufklappbarer Gummitrichter fürs Wischwasser, vier Haken für Einkaufstaschen im Kofferraum, ein Regenschirm und ein Handfeger in der Beifahrer- bzw. Fahrertür, im Fond ein Smartphonefach und zwei Bügel in der Kopfstütze, um bequemer dösen zu können.

Der neue Skoda Octavia auf einen Blick:

  •  Marken-Bestseller in vierter Generation
  •  Kompaktmodell als Limousine und Kombi
  •  Eleganter Look, dynamischer Auftritt
  •  Hochwertiges Interieur, dank MIB3 voll vernetzt
  •  Basisversionen erst ab Mitte 2020 zu haben
  •  Preis „First Edition“: ab 29.750 Euro
  •  Einstiegspreis: ab 21.590 Euro

Der neue Skoda Octavia auf YouTube

Mehr Infos zum neuen Skoda Octavia