Mit Vollgas über die Daten-Autobahn

Neuer BMW 5er kombiniert klassische Fahrfreude mit zeitgemäßer Vernetzung

Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++
BMW-5er-M-550i-xDrive-Dynamisch-Front-Seite-Marine-Blau-09.01.17
Bereits wenige Wochen nach dem Marktstart schickt BMW voraussichtlich im März 2017 auch gleich das Topmodell M550i xDrive ins Rennen

Tradition trifft Moderne. PS und PC wachsen immer mehr zusammen. Antrieb und Aerodynamik sind das eine, Daten und Digitalisierung das andere. Dem neuer BMW 5er gelingt der Spagat zwischen „Freude am Fahren“ und verstärkter Vernetzung vortrefflich. Ab 11. Februar können sich die Hamburger selbst davon überzeugen.

Digitalisierung schreitet enorm schnell voran und übernimmt zunehmend Kommando

Es wird im Auto immer schwerer, klassische Werte wie besondere Fahrfreude mit der zunehmenden Digitalisierung in Einklang zu bringen. So übernimmt auch im neuen Fünfer eine Fülle intelligenter Fahrassistenten mehr und mehr das Steuer. Und dies ist durchaus wörtlich zu nehmen. Teilautonomes Fahren ist in der wohl „sportlichsten Business-Limousine der Welt“, wie es selbstbewusst aus der bayrischen Marketingabteilung heißt, gewiss kein Fremdwort mehr.

Teilautonomes Fahren im neuen BMW 5er längst Wirklichkeit

Ein Knopfdruck und man kann getrost die Hände vom Lenker lassen. Ob beim Stop-and-Go im Stau, auf der Autobahn oder in der Kurve, fleißige elektronische Helferlein sorgen für präzise Lenkung. Selbst freie Stellplätze können mittlerweile aufgespürt, wenn notwendig sogar reserviert und bezahlt werden. Damit aber nicht genug. Ist die Parklücke zu eng, wird der 5er einfach per Fernbedienung eingeparkt. Da mutet der Ausspruch von TV-Altkommissar Derrick „Harry, hol schon mal den Wagen“ wie eine Reminiszenz aus längst vergessenen automobilen Tagen an.

Fülle neuer elektronischer Helfer mit an Bord

BMW-5er-Interieur-07.12.16
Die Hände zum Lenkrad. Der neue 5er kann auch schon teilautonomes Fahren. Unabhängig davon unterstützen viele elektronische Helfer den Fahrer. Darunter ist auch ein neues Head-Up Display mit einer um 70 Prozent vergrößerten Projektionsfläche, die Verkehrsschilder, Telefonlisten, Radiosender, Musiktitel, Navi-Hinweise oder Warnungen der Assistenzsysteme anzeigt

Neu an Bord sind auch der Ausweichassistent, der bis 160 km/h lenkungsunterstützend eingreift, ein radargestützter Querverkehrs- und Seitenkollisionswarner sowie Spurwechsel- und Spurhalte-Assis. Weitere Helfer spucken bei Stau in Echtzeit mögliche Ausweichrouten aus und schützen vor ungeliebten Fotos bei Tempo-Überschreitungen.

Freude am Fahren kommt dennoch nicht zu kurz

Aber war da nich noch was? Ach ja, stimmt, die „Freude am Fahren“! Selbige kommt im neuen 5er, man mag es kaum glauben, nicht zu kurz. Dank Leichtbau-Karosserie hat die agile Business-Limousine um 100 Kilo abgespeckt. Per Fahr-Erlebnisschalter lassen sich verschiedene Fahrmodi wählen, von gelassen (Komfort) bis dynamisch (Sport). Unter der Haube des eleganten Premium-Schlittens (Länge: 4,94 Meter) stecken verbrauchs- und leistungsoptimierte Vier- und Sechszylinder.

Je zwei Benziner und Diesel zum Marktstart am 11. Februar 2017

Zum Marktstart am 11. Februar 2017 stehen je zwei Benziner und Diesel bereit. Leistung: 190– 340 PS. Schon im März soll das Top-Triebwerk M550i xDrive mit 462 PS und 650 Nm folgen. Dann feiert auch der neue Plug-in-Hybrid (Systemleistung: 252 PS) sein Debüt. Mit einer Emission von 44 g/km ist der BMW 530e iPerformance quasi der CO2-Champion und seinem Verbrauch von 1,9 Litern pro 100 km der Spritsparfuchs in der Business-Class.

Voraussichtlich im März 2017 wird bereits Topversion BMW M550i nachgereicht

Nur wenige Wochen später schickt BMW voraussichtlich ab März 2017 auch gleich das Topmodell M550i xDrive ins Rennen. Unter der schicken Haube des agilen Viertürers steckt dann erstmals ein V8-Turbobenziner. Das 4,4-Liter-TwinPower-Triebwerk leistet 462 PS (340 kW) und greift auf ein maximales Drehmoment von 650 Nm zurück. Damit beschleunigt die elegante Business-Limousine in 4,0 Sekunden von null auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Verbrauch (l/100 km) komb.: 8,9 l; CO2: 204 g/km (vorläufige Werte).

Der neue BMW 5er auf einen Blick:

  • Sportliche Business-Limousine auf Oberklasse-Niveau
  • Siebte Generation verknüpft klassische Werte und modernen Anforderungen
  • Hoher Digitalisierungsgrad
  • Fülle neuer innovativer Assistenzsysteme
  • Teilautonomes Fahren möglich
  • Bis zu 100 Kilo leichter als der Vorgänger
  • Vier neue Motoren, Leistung: 190 (140) – 340 PS (250 kW), Spitze: 250 km/h
  • Topmodell M550i xDrive kommt voraussichtlich bereits im März 2017
  • Neue iDrive-Generation
  • Preis: ab 45.200 Euro

Der neue BMW 5er auf Youtube

Mehr Infos zum neuen BMW 5er auf bmw.de