Kia Stinger: Cooles Drift-Monster in Neonorange

Jetzt gibt’s den Gran Turismo auch mit Sperrdifferential und poppiger Unilackierung

Kia-Stinger-Dynamisch-Front-Seite-Driften-Rot-29.04.19
Der Kia Stinger kann jetzt auch Driften. Verbrauch (l/100 km) komb.: 10,5 – 5,8 l; CO2-Wert: 240 – 154 g/km

Der Stachel sitzt tief. Obwohl der Kia Stinger nun wahrlich kein Mauerblümchen ist, scheint er gehörig nach Aufmerksamkeit zu lechzen. Wie sonst lässt es sich erklären, dass der südkoreanische Hersteller seinen Gran Tursimo in einem quietschenden Orange in den Frühling schickt?

Kein Modell triff Marken-Slogan „The Power to Surprise“ besser als der Kia Stinger

Kia-Stinger-Statisch-Front-Seite-Orange-18.04.19
Ab sofort ist der rassige Gran Tursimo auch in knalligem Neonorange zu haben

Andererseits, mit welchem Modell hätte der asiatische Autobauer seinen Marken-Slogan „The Power to Surprise“ eindrucksvoller unter Beweis stellen können als mit dem rassigen Stinger (englisch für Stachel) in knalligem Neonorange? Das Beste: Die neue, poppige Unilackierung gibt’s ohne Aufpreis. Damit aber nicht genug. Der Modelljahrgang 2019 bietet in der Topversion GT jetzt noch mehr Fahrspaß.

Topversion des Modelljahrgangs 2019 verfügt über mechanisches Sperrdifferential

Denn der Allradler verfügt nun über ein mechanisches Sperrdifferential, das in Verbindung mit der überarbeiteten Steuerelektronik sogar hollywoodmäßige Drifts ermöglicht. Noch besser als beim Kurvenschleudern macht sich der Stinger auf der Überholspur. Angetrieben von einem 3,3-Liter-V6-Turbobenziner mit 366 PS beschleunigt die Sportlimousine in 5,5 Sekunden von null auf Tempo 100.

Rassige Sportlimousine mit Allrad (AWD) in zwei Ausführungen mit drei Motoren

Der 4,83 Meter lange und üppig ausgestattete Gran Turismo ist in zwei Ausführungen und insgesamt drei Motorisierungen erhältlich. Neben dem T-GDI-Top-Triebwerk stehen ein weiterer Turbobenziner mit 245 PS und ein 2,2-Liter-CRDi-Diesel mit 200 PS zur Verfügung. Alle Motoren entsprechen der Abgasnorm Euro 6d-Temp. Verbrauch (l/100 km) komb.: 10,5 – 5,8 l; CO2-Wert: 240 – 154 g/km. Die Preise starten bei 44.490 Euro. Im Kaufpreis inbegriffen ist wie bei der Marke üblich die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie.

Der Kia Stinger Modelljahrgang 2019 auf einen Blick:

  • Kias erster Gran Turismo
  • Schnellstes Modell der Marke
  • Neue Unilackierung in Neonorange ohne Aufpreis
  • GT Line jetzt auch mit mechanischem Sperrdifferential
  • Fahrspaß auf höchstem Niveau dank Drift-Fähigkeit
  • Preisgekröntes Design, „Allradauto des Jahres“
  • Umfangreiche Ausstattung, bei Topversion nahezu alles Serie
  • Allradversion (AWD) mit Selbstzünder und Topbenziner verfügbar
  • Zwei T-GDI-Benziner und ein CRDi-Diesel, Leistung: 200 (147) – 370 PS (272 kW)
  • 3,3-Liter-T-GDI-V6-Twin-Turbo in 4,9 Sekunden auf Tempo 100, 370 km/h Spitze
  • Basispreis: ab 44.490 Euro
  • Preis Topversion Stinger 3.3 T-GDI AWD GT: ab 55.900 Euro

Der Kia Stinger auf YouTube

Mehr Infos zum Kia Stinger