Bugatti Chiron Pur Sport: Kompromissloser Extremsportler

Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++
Hyper, hyper: Bugattis Hypersportwagen Chiron Pur Sport vis à vis der Elphi

Fährst du noch oder träumst du schon? Es gibt Autos und es gibt Traumwagen. Gestern war eines der edelsten und teuersten Supersportwagen der Welt in Hamburg zu Gast. Nach einer Stippvisite in der Hafen-City und einem Tête-à-Tête an der Elbphilharmonie präsentierte der am Flughafen Hamburg ansässige Nobel-Dealer Kamps (Bentley, McLaren, Maserati, Porsche, Rolls Royce) den neuen Bugatti Chiron Pur Sport. Autosalon-Neher.de war exklusiv dabei.

Nach Paris und London zeigt Bugatti den Chiron Pur Sport exklusiv in Hamburg

Da steht er nun und glitzert in der Sonne. Ein Volkswagen ist der Chiron Pur Sport nun wirklich nicht, aber er ist von Volkswagen und das ist tatsächlich kein Widerspruch. Denn Bugatti, die französische Superdooper-Edelschmiede aus dem elsässischen Molsheim, ist seit 1998 der aller nobelste Teil des umfangreichen VW-Portfolios.

Chiron Pur Sport jüngstes Mitglied der extravaganten Bugatti-Baureihe

Pur, extrem, kompromisslos: vom Chiron unterscheidet sich der Pur Sport besonders durch den markanten Heckflügel, einem größeren Diffusor, dem extrem straffen Fahrwerk und noch präziserem Handling

Jüngst beglückte die erlesene Chiron-Modellfamilie die doch zu meist recht volkstümliche Wolfsburger Konzern-Mutter mit blaublütigem Nachwuchs. Weil aber das verteufelte Corona-Virus selbst vor erlauchtesten Automobil-Grazien nicht halt macht, fiel die öffentlichkeitswirksame Taufe des Hochkaräters im gleißenden Rampenlicht des Genfer Automobilsalons schlichtweg ins Wasser des Lac Léman. Sei´s drum. Alles Schlechte hat auch immer irgendwie etwas Gutes.

Anstatt großer Weltpremiere in Genf, tourt Bugatti durch Europas Metropolen

Anstatt einer pompösen Weltpremiere Anfang März 2020 in der Schweiz, tourt Bugatti jetzt durch Europas Metropolen und stellt den Extremsportler an exklusiven Orten vor. Gestern war Hamburg dran. Von Bugatti nicht ohne Bedacht gewählt. Schließlich findet sich die passende Klientel gerade hier, in Deutschlands Stadt der Millionäre, nicht zu knapp.

Hamburg wichtiger und potenter Bugatti-Standort, Kamps nördlichster Händler

Und: Bei dem verschärften, unanständig enganliegenden Blechkleid und den filigranen Kurven des Supersportwagens dürften selbst knauserigste Pfeffersäcke schwach werden. Kamps-Bugatti-Brand-Manager Gregory Düdden: „Ein, zwei Exemplare könnten in die Hansestadt gehen. Wir sind zudem der nördlichste Händler. Unser Einzugsgebiet reicht bis nach Schweden. Skandinavien und natürlich Sylt sind ebenfalls sehr Bugatti-affin.“

Bugatti Chiron Pur Sport ist ein kompromissloser, agiler Kurvenräuber

Design-Direktor Frank Heyl: „Der Chiron Pur Sport ist ein echter Kurvenräuber. Die markante Front fletscht förmlich die Zähne, der ´böse` Blick signalisiert Angriffslust pur.“ Hinter dem Steuer bringt der Hypersportwagen seinen Piloten sowieso an die Grenzen. Schließlich ist der Edelathlet der extreme Ableger der ohnehin schon ultra agilen und mega dynamischen „normalen“ Nobelkarosse Chiron.

Der Chiron Pur Sport ist pures Dynamit am Ende des Performance-Spektrums

Edelste Materialien, feinste Verarbeitung, bestes Handling und unerreichtes Querdynamik-Niveau. Der Chiron Pur Sport ist 4,65 Meter lang, 2,04 Meter breit und 1,22 Meter hoch

Pures Dynamit sozusagen. Heyl: „Eine Auskopplung am anderen Ende des Performance-Spektrums.“ Und der Master of Arts weiter: „Der Chiron Pur Sport ist ein höchst fahraktives, kompromissloses und kurvenhungriges Modell. Eines, das den Grenzbereich weiter nach außen schiebt.“

Das Handling ist trotz der enormen Wucht kontrollier- und vorhersehbar

Das Handling ist trotz der enormen Wucht kontrollier- und vorhersehbar. Zielgenau und präzise. Heyl: „Im Vergleich zum Chiron fährt sich der Chiron Pur Sport nochmals deutlich straffer, sportlicher und direkter.“ Er liefert zudem ein unglaubliches Fahrgefühl und sorgt für außergewöhnlich hohen Adrenalin-Ausstoß. Kein Wunder. Allein das Reifen-Ensemble ist ein Kunstwerk für sich. Extra aus Magnesium gefertigt, um noch mehr Grip zu liefern inklusive speziellen Aeroblades-Felgen, die nicht nur cool aussehen, sondern sich ebenfalls der Hochleistung verschrieben haben.

Mit unfassbarer Beschleunigungsdynamik in 2,3 Sekunden auf Tempo 100

Michael Neher mit dem Chiron Pur Sport im exklusiven Bugatti-Showroom bei der auf Luxusmarken spezialisierten Kamps-Gruppe am Hamburger Flughafen

Für den Vortrieb sorgt ein 8,0-Liter-Triebwerk mit 16 Zylindern, vier Turboladern, 1.500 PS und 1.600 Nm Drehmoment. Damit katapultiert sich der ultrakrasse Supersportler in – Achtung! – 2,3 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Die Marke von 200 km/h fällt bereits nach 5,9 Sekunden und erst bei für gewöhnliche Autofahrer unvorstellbaren 350 km/h bleibt die Tachonadel stehen – wohlgemerkt elektronisch abgeregelt. D.h.: Wenn er wollte, könnte er natürlich noch viel schneller.

Auch das Interieur ist von edelster Herkunft mit feinsten Materialien bestückt

Aber nicht nur das atemberaubende Power-Aggregat ist von edelster Herkunft, auch die Materialien sind vom feinsten und tragen Rennwagen-Gene in sich. Zu den Alleinstellungsmerkmalen gehört beinahe naturbedingt die Stückzahl des Nobelsportlers. Serienmodell? Nicht wirklich. Und spätestens jetzt müssen wir alle ganz stark sein.

Extravagante Auflage des Bugatti Chiron Pur Sport auf 60 Exemplare limitiert

Die Produktion beginnt zwar erst in der zweiten Jahreshälfte, doch es wird leider nur 60 Exemplare geben. Wie in dieser Liga üblich müssen sich potentielle Interessenten jedoch beeilen. Bugatti-Statthalter Gregory Düdden: „Noch nehmen wir Bestellungen an.“ Aber: Gerade limitierte Auflagen sind schnell vergriffen und das bei einem Nettopreis von drei Millionen Euro! Egal, man wird ja wohl nochmal träumen dürfen.

Der neue Bugatti Chiron Pur Sport auf einen Blick:

  • Ultrahypersportwagen
  •  Extremer Ableger des Bugatti Chiron
  •  Eine Auskopplung am Ende des Performance-Spektrums
  •  State-of-the-Art-Querdynamik-Niveau trotzdem zielgenau, präzise, kontrollierbar
  •  Rattenscharfes Design, luxuriöser Auftritt, nobles Ambiente
  •  Edel-Karosserie aus Carbon und Titan, neu entwickelte 20-Zöller aus Magnesium
  •  Motor: 8,0-Liter-V16-4fach-Turbo mit 1.500 PS (1.103 kW) und 1.600 Nm
  •  Verbrauch (l/100 km) kombiniert: 22,3 Liter, CO2-Emissionen: 506 g/km
  •  Beschleunigung in 2,3 Sekunden von 0 auf Tempo 100
  •  Beschleunigung in 5,9 Sekunden auf 200 km/h
  •  Höchstgeschwindigkeit: 350 km/h (elektronisch abgeregelt)
  •  Auf 60 Exemplare limitierte Auflage
  •  Preis: 3.000.000 Euro netto (drei Millionen Euro)

Der neue Bugatti Chiron Pur Sport auf YouTube

Mehr Infos zum neuen Bugatti Chiron Pur Sport