Sternstunde für Infiniti

Startfrei für neuen Q30

Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als 1,5 Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++
Infiniti Q30
Ein echter Hingucker: der neue Infiniti Q30. Das Antriebsprogramm besteht aus drei Benzin- und zwei Dieselmotoren. Verbrauch (l/100 km) komb.: 6,0 – 3,9 l; CO2: 139 - 103 g/km. Preis: ab 24.200 Euro

Mercedes fahren, Infiniti kaufen. Nissans Nobelmarke hat jetzt den neuen Q30 zu den Händlern gebracht. Technikspender ist die A-Klasse von Daimler. Wer gediegen unterwegs sein sich aber vom Mainstream abheben möchte, sollte mal bei Infiniti vorbeischauen. In Hamburg zum Beispiel im Infiniti-Zentrum in der Wendenstraße 249.

Individuelles Statement fernab vom Mainstream

Weltweit ist der Luxus-Ableger aus dem Hause Nissan zwar auf dem Vormarsch – 215.250 Neuwagen wurden 2015 zugelassen, ein Plus von 16 Prozent – aber hierzulande rollten gerademal 1.057 Einheiten vom Hof. Mit dem neuen Q30 soll es von nun an auch in Deutschland auf die Überholspur gehen. Die Chancen dafür sind nicht schlecht. Getreu dem Marken-Motto „Infiniti für Individualisten“ stellt der kompakte Japaner eine interessante Alternativen zu den einheimischen Angeboten dar.

Premium-Crossover mit Technik der Mercedes A-Klasse

Das Premium-Crossover steht auf derselben Plattform wie die aktuelle A-Klasse. Denn der Q30 ist ein Produkt aus der Partnerschaft von Nissan-Renault und Mercedes. Freilich trägt der neue Q30 ein eigenes Blechkleid und ist sofort als Infiniti-Modell erkennbar. Die geschmeidige Linienführung vermittelt die Sportlichkeit eines Coupés. Präzise gesetzte Kanten und verblüffende Sicken machen den Q30 ausdrucksstark und dynamisch.

Top-Triebwerk mit Allrad und Doppel-Kupplungsgetriebe

Das Motorenprogramm besteht aus drei Benzin- und zwei Dieseltriebwerken. Bei den Ottomotoren handelt es sich um einen 1,6-Liter-Turbo mit 122 (90) oder 156 PS (115 kW). Das Angebot bei den Selbstzündern umfasst entweder ein 1,5-Liter-Aggregat mit 109 PS (80 kW) oder ein 2,0-Liter-Diesel mit 170 PS (125 kW). Für die Ausstattungsvarianten „Premium“ und „Sport“ wird zusätzlich noch ein Turbo-Benziner mit 211 PS (155 kW) angeboten. Der 2,0-Liter-Vierzylinder kommt grundsätzlich nur in Verbindung mit Allradantrieb und Doppel-Kupplungsgetriebe (DCT) zur Auslieferung. Preis: ab 24.200 Euro.

Der neue Infiniti Q30 auf einen Blick:

  • Kompaktes Premium-Crossover
  • Erste Entwicklung aus Kooperation Renault/Nissan Daimler
  • Technikspender Mercedes A-Klasse
  • Eigenständiges, ausdruckstarkes Design
  • Hochwertiges Interieur
  • Drei Benziner, zwei Diesel
  • Leistungsspektrum: 109 (80) – 211 PS (155 kW)
  • Preis: ab 24.200 Euro

Der neue Infiniti Q30 auf Youtube

Mehr Infos zum Infiniti Q30 auf www.infiniti.eu