Nissan Leaf e+: Mehr Power für den Nippon Stromer

Nissan-Leaf-Dynamisch-Front-Seite-Weiß-24.06.19
Update für den kompakten Nippon-Stromer (Länge: 4,49 Meter). Der Nissan Leaf e+ ist ab sofort bei den Vertragshändlern erhältlich

Mehr Saft, mehr Kraft, mehr Reichweite. Nissan hat sein Elektroauto Leaf gewaltig aufgeladen und jetzt in der Power-Variante Leaf e+ zu den Händlern gebracht.

Nissans Elektroauto jetzt mit höherer Akku-Leistung und größerer Reichweite

Gegenüber der normalen Version bietet das hochspannende Upgrade mehr Allround-Fahreigenschaften, 55 Prozent mehr Speicherkapazität dank der größeren Batterie (62 statt 40 kWh), 35 Prozent mehr Reichweite (385 statt 285 Kilometer) und einen stärkeren E-Motor (217/160 statt 150 PS/110 kW).

Nissan-Leaf-e+-Statisch-Heck-Seite-24.06.19
Der Nissan Leaf war laut Hersteller in 2018 mit mehr als 40.000 Einheiten das meistverkaufte Elektroauto der Welt

Für das Upgrade Nissan Leaf e+ liegen bereits mehr als 8.000 Bestellungen vor

Dadurch legt der Nippon-Stromer auch beim Spurt auf Tempo 100 (in 7,3 statt 7,9 Sekunden) und der Höchstgeschwindigkeit (157 statt 144 km/h) zu. Das Beste: Der Leaf e+ ist ab sofort ist zu haben. Das klingt selbstverständlicher als es ist. Denn: Nissan zufolge liegen für das Update bereits 8.000 Bestellungen vor. Und das, obwohl die Preise für den Vorzeige-Stromer ziemlich happig sind. Die Liste für die neue Basis-Version beginnt bei 36.800, für die Variante e+ bei 44.700 Euro.

Nissan Leaf 2018 meistverkauftes Elektroauto der Welt

Indes die hohen Anschaffungskosten scheinen der Beliebtheit des „World Green Car of the Year 2018“, laut Hersteller das meistverkaufte E-Mobil der Welt, wenig anhaben zu können. Allein in Europa hat sich der Leaf mehr als 130.000 mal verkauft und war im vergangenen Jahr mit mehr als 40.000 Einheiten das meistverkaufte Elektroauto, in Norwegen das meistverkaufte Auto überhaupt. Seit seiner Markteinführung im Jahr 2010 haben sich weltweit rund 400.000 Kunden für den Leaf entschieden.

Nissan-Leaf-e+-Interieur-24.06.19
Das Cockpit wurde mit einem neuen Infotainment-System inklusive 8-Zoll-Touchscreen ausgestattet, das zusätzliche Konnektivitätsdienste wie die Door-to-Door-Navi (läuft über Smartphone-App) ermöglicht

Geschärftes Design, neue Technik-Features, verbesserte Konnektivität

Und die Nachfrage hält weiter an. Neben der Umweltverträglichkeit und dem praktischen Nutzen ziehen die verschiedenen, auch speziell regional zugeschnittenen Fördermöglichkeiten Interessenten nach. Zudem wartet das Leaf-Upgrade mit geschärftem Design und neuen Technik-Features auf. Dazu gehört das e-Pedal, das Beschleunigungs- und Bremsfunktion in einer Fußtaste vereint. Nimmt man den Fuß vom Gas, bremst der Leaf selbstständig und gewinnt gleichzeitig neue Energie. Verbrauch (kWh/100 km) gemessen nach dem WLTP-Verfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test ) kombiniert: 20,6 – 18,5 l; CO2: 0 g/km.

Der neue Nissan Leaf e+ auf einen Blick:

  • Meistverkauftes Elektroauto der Welt
  • Upgrade der zweiten Generation mit mehr Allround-Fahreigenschaften
  • 55 Prozent mehr Speicherkapazität dank größerer Batterie (62 statt 40 kWh)
  • 35 Prozent mehr Reichweite mit jetzt bis zu 385 statt 285 Kilometern
  • Leistungsstärkerer Elektromotor mit 217 PS (160 kW) statt 150 PS (110 kW)
  • Spurt von 0 auf Tempo 100 in 7,3 statt 7,9 Sekunden), Spitze: 157 statt 144 km/h
  • Verbrauch (kWh/100 km) nach WLTP-Verfahren komb.: 20,6 – 18,5 l; CO2: 0 g/km
  • Geschärftes Design und neue Technikfeatures
  • e-Pedal vereint Beschleunigungs- und Bremsfunktion in einer Fußtaste
  • Preis: ab 44.700 Euro statt 36.800 Euro (Basis-Version)

Der neue Nissan Leaf e+ auf YouTube

Mehr Infos zum neuen Nissan Leaf e+