Mazda CX-30: Der Lückenschließer

Mazda-CX-30-Dynamisch-Front-Seite-Rot-20.08.19
Der Mazda CX-30 wurde komplett neu entwickelt und ist das erste Crossover der Marke. Es soll die Lücke zwischen den SUVs CX-5 und CX-3 schließen

Er passt genau zwischen CX-3 und CX-5 und schließt damit die Baureihen-Lücke zwischen zu klein und zu groß bei Mazdas SUV-Gilde. Wobei sich der komplett neu entwickelte CX-30 als kompaktes Crossover definiert – oben Kombi, unten SUV. Der Lifestyler ist ab sofort bestellbar und rollt Ende September 2019 zu den Hamburger Händlern.

Vorverkaufsstart für das erste Kompakt-Crossover der japanischen Marke

Mazda-CX-30-Dynamisch-Heck-Seite-Rot-20.08.19
Knackig und wuchtig zugleich. Das Kompakt-Crossover ist 4,40 Meter, 2,04 Meter breit und 1,54 Meter hoch. Der Kofferraum kann zwischen handelsüblichen 430 und 1.406 Litern Gepäck aufnehmen

Während sich der neue CX-30 unten herum klar als SUV positioniert, macht die obere Hälfte auf trendigen Lademeister. Gleich ins Auge fällt die massive Plastikbeplankung, die Front- und Heckschürze sowie Schweller und Radkästen ziert. Die langgezogene Motorhaube, die coupéartige Dachlinie und die filigrane Fenstergrafik geben dem CX-30 wiederum einen hippen Look. Das Outfit ist wuchtig und elegant zugleich, spiegelt das aktuelle Mazda-Design wider.

Mazda CX-30 fährt mit Technik und Interieur vom Mazda3 vor

Für die Technik und das Interieur stand der Mazda3 Pate. Etliche Ausstattungsdetails wie z. B. Lenkrad und Kombi-Instrument stammen aus dem Regal der Mazda-Limousine. Der CX-30 (Länge: 4,40 Meter) bietet fünf Passagieren Platz. Zumindest für Sitzgrößen und Basketballer könnte es im Fond trotz des durchaus komfortablen Radstands von 2,66 Meter etwas eng werden.

Schlicht-elegantes Design, üppige Ausstattung, etliche Assistenten

Mazda-CX-30-Interieur-20.08.19
Erhöhte Sitzposition, gute Rundumsicht, üppige Ausstattung (Klimaanlage, Voll-LED-Licht, 8,8-Zoll-Navi) und etliche Sicherheitsfeatures (Notbremsassistent samt Fußgänger- und Fahrraderkennung ), die bereits serienmäßig an Bord sind

Vorn dominiert das Fahrer zugewandte Cockpit. Die drei Anzeigen im Kombi-Instrument sowie das zentrale Monitor-Display sind dadurch gut les- und bedienbar. Der Innenraum wirkt dank der optimierten A- und B-Säule sowie der etwas zurückgebauten C-Säule luftig und hell. Zudem befeuern wertige Materialien, komfortable Extras (u. a. Head-up-Display Serie) und detailierte Verarbeitung das Wohlfühlambiente.

Neuer Skyactiv-X-Motor kombiniert Vorteile von Benziner und Diesel

Für den Vortrieb sorgen Skyactiv-Aggregate der neuesten Generation. Darunter ist auch der fortschrittliche Skyactiv-X-Motor mit 180 PS (132 kW), der die Vorteile eines konventionellen Benzin- mit der Effizienz eines Dieselmotors vereint. Neben dem Top-Aggregat gibt’s zum Start einen weiteren 2,0-Liter-Benziner mit 122 (90) und einen 1,8-Liter-Diesel mit 116 PS (85 kW). Verbrauch (l/100 km) komb.: 6,0 – 4,4 l; CO2-Wert: 136 – 116 g/km. Preis: ab 24.290 Euro.

Der neue Mazda CX-30 auf einen Blick:

  • Erstes Crossover der Marke
  • Kompakter CX-30 schließt Lücke zwischen den SUVs CX-3 und CX-5
  • Schlicht-elegantes Design, wuchtiger Auftritt
  • Mazda3 liefert Basis für Technik und Interieur
  • Üppige Serienausstattung, etliche Fahrassistenten
  • Motoren: Zwei Benziner und drei Diesel, Leistung: 120 (88) – 272 PS (200 kW)
  • Innovation: Erstes Skyactiv-X-Aggregat, das Vorteile von Benziner und Diesel kombiniert
  • Preis (Kombi): ab 24.290 Euro

Der neue Mazda CX-30 auf YouTube

Mehr Infos zum neuen Mazda CX-30