Kia Ceed SW Hybrid: Kompakt-Kombi für die Steckdose

Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++ Mehr als eine Millionen Besucher auf autosalon-neher.de +++
Jetzt gibt’s den Kia Ceed Sportswagon auch als Plug-in-Hybrid. Foto: Kia

Fasten your Ceed-Belts. Kia setzt seine Elektro-Offensive fort und hat mit dem Ceed Sportswagon (SW) Plug-in-Hybrid (PHEV) nun sein nächstes Modell an die Steckdose gebracht. Zudem feiern die Südkoreaner ihr erfolgreichstes Jahr in Deutschland und den fünften Rekord in Folge.

Koreanischer Hersteller führt Elektro-Offensive fort und feiert fünften Rekord in Folge

Kia-Deutschlandchef Steffen Cost: „Mit insgesamt 69.608 Zulassungen war 2019 unser bestes Jahr ever.“ Das Plus gegenüber 2018 beträgt 5,8 Prozent. Noch ambitionierter sind die Ziele für dieses Jahr. Cost: „In 2020 wollen wir hier noch stärker wachsen.“ Dazu beitragen soll die Elektropalette des asiatischen Autobauers. Das könnte vielleicht sogar klappen. Während Kia beim Marktanteil hierzulande mit 1,9 Prozent den 16. Platz belegt, sind die Zahlen bei den alternativen Antrieben deutlich besser.

Umweltbonus macht E-Autos und Plug-in-Hybride nochmals deutlich attraktiver

Cost: „Bei den Elektroautos liegen wir noch vor Mercedes und Porsche und sind mit 3,2 Prozent Neunter. Bei den Hybrid-Fahrzeugen mit 2,2 Prozent Marktanteil stehen wir sogar auf dem achten Platz.“ Einen weiteren Schub verspricht sich Kia auch von der corona-bedingten erneut kräftig erhöhten „Richtlinie zur Förderung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen“. Dadurch ist der Umweltbonus für E-Autos und Plug-in-Hybride nochmals deutlich attraktiver geworden.

Kia bietet in Deutschland sechs voll förderfähige Stromer und Teilzeitstromer an

Wer auf Kia abfährt, könnte davon besonders profitieren. Denn die koreanische Marke bietet in Deutschland sechs voll förderfähige Stromer und Teilzeitstromer an. Darunter ganz neu im Angebot ist der Kia Ceed Sportswagen Plug-in Hybrid inklusive 7-Jahre-Herstellergarantie, die bei den elektrifizierten Kia-Modellen auch für die Antriebsbatterie gilt. Der vom Staat (6.000 Euro) und von Kia (3.000 Euro) getragene Umweltbonus beträgt für reine Stromer mit einem Netto-Listenpreis von bis zu 40.000 Euro jetzt 9.000 Euro.

Beim Ceed SW PHEV lassen sich dank erhöhter Kaufprämie bis 7.000 Euro sparen

Bei Plug-in-Hybriden dieser Preisklasse liegt die neue Kaufprämie jetzt bei 6.750 Euro (4.500/2.250 Euro). Verfügt das Fahrzeug zudem über einen virtuellen Motorsound – der bei allen elektrifizierten Kia-Modellen bis auf den Optima Sportswagon Plug-in Hybrid Standard ist – erhöht sich der staatliche Förderbetrag um weitere 100 Euro (AVAS-Förderung).

Kia Ceed SW PHEV erster kompakte Plug-in-Hybrid-Kombi hierzulande

Wobei die neue Stecker-Variante des Ceed Sportswagon zugleich der erste kompakte Plug-in-Kombi auf dem deutschen Markt ist. Er kann im reinen E-Modus bis zu 60 Kilometer weit sowie bis zu 120 km/h schnell fahren und ist ab 34.108 Euro vor Abzug möglicher Förderungen erhältlich. Durch die Plug-in-Prämie und den virtuellen Motorsound reduzieren sich die Kosten erheblich und drücken den Kaufpreis auf deutlich unter 30.000 Euro. Der erhöhte Umweltbonus gilt (vorerst) bis Ende des Jahres 2021.

Der neue Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid auf einen Blick:

  •  Dritte Auflage des erfolgreichen Kompakt-Kombis erstmals mit Steckdosenanschluss
  •  Kia Ceed SW PHEV erster kompakte Plug-in-Hybrid-Kombi hierzulande
  •  Rein elektrische Reichweite: bis zu 60 Kilomter, Spitze: 120 km/h
  •  Gepäckvolumen: 625 – 1.694 Liter
  •  Fortschrittlicher Stauassistent
  •  Preis: ab 34.108 Euro

Mehr Infos zum neuen Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid