Wie ein Fels in der Brandung

Neuer VW T-Roc erstes Kompakt-SUV der Marke im Segment „Kleine SUV“

VW-T-Roc-Front-Dynamisch-Seite-Gelb-B-10.01.18
Der neue T-Roc. Mit dem trendigen Kompakt-SUV will VW auch im Boom-Segment „Kleine SUV“ eine große Rolle spielen und sich bei der zurzeit am schnellsten wachsende Fahrzeug-Gattung wichtige Marktanteile sichern. Verbrauch (l/100 km) komb.: 6,8 – 5,0 l; CO2: 155 - 116 g/km. Preis: ab 20.390 Euro

Ready to Roc. Vier Buchstaben, ein Statement. Mit dem neuen T-Roc steigt Volkswagen nun endlich auch ins Boom-Segment „Kleine SUV“ ein und will dort kräftig abräumen. Motto: Besser spät, als nie! Dafür kombiniert das Crossover die Stärken eines SUV mit den Vorzügen eines sportlich kompakten Schräghecks.

Ungewöhnlicher Name soll Verwandtschaft zu größeren Brüdern betonen

Das „T“ im Modellnamen soll die Verwandtschaft mit den größeren Brüdern Tiguan und Touareg betonen. Mit der Silbe „Roc“, abgeleitet vom englischen Wort „Rock“ (zu Deutsch: Stein, Felsen), wollen die Wolfsburger zudem die SUV-Qualitäten unterstreichen. Im Übrigen ist der trendige T-Roc bereits das vierte SUV, das VW auf die Straße gebracht hat.

VW-T-Roc-Interieur-Mann-B-10.01.18
Im Innenraum möchte der T-Roc vor allem mit der neuen Generation des Active-Info-Displays punkten. Der Touchscreen ist der höchste Punkt im Cockpit und liegt perfekt im Blick. In der 8,0-Zoll-Version ist auch die Oberfläche aus Glas und mutet wie ein Tablet-Screen an

Cooler T-Toc ist kein aufgebockter Golf, Technik kommt jedoch vom Bestseller

Und um eins gleich vorweg zu nehmen: Nein, es handelt sich nicht um einen aufgebockten Golf, obwohl der Bestseller der Technikspender ist. Schon optisch signalisiert der wuchtige und zugleich stylische Auftritt unmissverständlich: Ich will eine eigenständige Baureihe sein. Gleichwohl möchte der kernige VW-Kraxler mit emotionalem Design, wegweisenden Fahrhilfen, hohem Individualisierungsgrad sowie umfassender Digitalisierung und Vernetzung punkten.

Höchstwertung bei unabhängigen Euro-NCAP-Crashtest

Bestwerte erzielte das erste Kompakt-SUV (Länge: 4,23 Meter) der Marke auch beim Euro-NCAP-Crashtest, der mit der Höchstwertung von fünf Sternen abgeschlossen wurde. Insgesamt finden im neuen T-Roc bis zu fünf Personen Platz. Der Kofferraum schluckt 445 Liter. Bei umgeklappter Rückbank beträgt das Gepäckvolumen bis zu 1.290 Liter.

Drei Benziner und ein Dieselmotor zum Start

Wie der größere Tiguan (Länge: 4,48 Meter) fährt auch der neue T-Roc mit effizienten Turbomotoren vor. Zum Start stehen drei Benziner mit 115 (85), 150 (110) und 190 PS (140 kW) sowie ein Diesel-Aggregat mit 150 PS (110 kW) zur Wahl. Der Top-Ottomotor und der Selbstzünder können auch mit einem Siebengang-DSG-Getriebe und Allradantrieb geordert werden.

Der neue VW T-Roc auf einen Blick:

  • Erstes Kompakt-SUV der Marke
  • Lifestyle-Crossover mit sportlich Ausrichtung
  • Kein aufgebockter Golf, der trotzdem Technikspender ist
  • Höchstwertung bei unabhängigem Euro-NCAP-Crashtest
  • Siebengang-DSG-Getriebe und Allradantrieb für Top-Benziner und Selbstzünder
  • Drei Benzin- und ein Dieselmotor, Leistung: 115 (85) – 190 PS (140 kW)
  • Preis: ab 20.390 Euro

Der neue VW T-Roc auf YouTube

Mehr Infos zum neuen VW T-Roc