VW-Nutzfahrzeuge: Neue Montagelinie am Standort Hannover

VW N Montagelinie
VW N Montagelinie

Auch zwischen den Jahren wurde bei Volkswagen-Nutzfahrzeuge (VWN) kräftig in die Hände gespuckt, die produktionsfreie Zeit für umfangreiche Umbau-Maßnahmen genutzt. Die Montagelinien 7 und 8 wurden abgeschaltet, mussten zwei neuen Bandabschnitten (Foto) mit höhenverstellbarer Fördertechnik Platz machen. Rund 200 VWN-Beschäftigte und 300 externe Mitarbeiter bauten 44 Arbeitsbereiche („Montagetakte“) neu auf.

Am 4. Januar startete die Produktion wieder. An den insgesamt 308 Meter langen Fertigungslinien werden im neuen Jahr rund 180 Mitarbeiter im 3-Schicht-Betrieb arbeiten. Hier wird z.B. das Frontend (Kühler, Scheinwerfer, Stoßstange) für den neuen T6 verbaut, Kraftstoff getankt, Bremsflüssigkeit verfüllt. Die jetzt durchgeführten Modernisierungen sind Teil des Gesamtprojekts „Neue Zukunftsfähige Montage“ (NZM) am Standort Hannover. Bis Ende 2018 soll das mehrstufige Umbau-Programm abgeschlossen sein. Die gesamte Montage (rund 2.800 Mitarbeiter) wird dabei auf ca. 30.000 Quadratmetern grundlegend erneuert.