Von Hamburg nach Taipeh

Porsche-Hamburg-Chef Mathias Busse wechselt kurzfristig nach Taiwan

PorscheHH-ChefMathiasBusse10.08.18
Mathias Busse, bisher Geschäftsführer der Porsche-Zentren Hamburg, wechselt nach Taiwan; Foto: Porsche

Gerade erst stand er bei der Eröffnung von Porsches neuem Vorzeigebetrieb Alstergate am Lübecker Tor im Rampenlicht und nun waren knapp drei Wochen später die Kameras schon wieder auf ihn gerichtet. Der Grund: Mathias Busse wird neuer Geschäftsführer von Porsche Taiwan.

Seit Anfang September 2018 ist 43-Jähriger Porsche-Geschäftsführer in Asien

Der Wechsel an die Spitze des taiwanesischen Marktes ging allerdings im Turbo-Tempo vonstatten. Bereits seit dem 1. September 2018 ist der 43-Jährige neuer Porsche-Geschäftsführer in dem kleinen, hochmodernen Inselstaat rund 180 Kilometer östlich von China. Busse war seit 2016 Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche-Zentren Hamburg. Zuvor leitete er die Niederlassung Hamburg-Nordwest und war Vertriebsleiter Neu- und Gebrauchtwagen im Porsche-Zentrum Berlin.