Volle Fahrt voraus

Ausbildungsstart im Autohandel für rund 300 Hamburger Berufseinsteiger

WichertAzubis1)15.08.18
Ab sofort heißt es auch bei den 71 neuen Wichert-Azubis „Service mit Leidenschaft“. Insgesamt hat Auto Wichert in 33 Jahren rund 1.200 junge Menschen ausgebildet

Ab in die Zukunft. Für rund 300 Berufseinsteiger hat Anfang August 2018 der Ernst des Lebens begonnen. Der Grund: Zu diesem Zeitpunkt des Jahres fällt im Autohandel traditionell der Startschuss für die Ausbildung. Keine schlechte Wahl. Denn das Handwerk hat besonders im Kfz-Gewerbe nachwievor goldenen Boden und bietet gute Karriere-Chancen.

Kfz-Gewerbe hat nachwievor goldenen Boden und bietet gute Karriere-Chancen

Gezielte Nachwuchsförderung ist mittlerweile das A und O in nahezu jedem Hamburger Autohaus. Nicht nur wegen des immer größer werdenden Fachkräftemangels, sondern erstrecht wegen der zunehmenden Digitalisierung der Branche. Dass eine fundierte Kfz-Ausbildung im kaufmännischen und gewerblichen Bereich einen hohen Stellenwert genießt, kann auch Peter Ullrich, Abteilungsleiter Ausbildung & Technik bei der Innung des Kfz-Handwerks in Hamburg, bestätigen.

Gezielte Nachwuchsförderung ist inzwischen A und O im Autohandel

Ullrich: „Die Aussichten sind ausgesprochen günstig, insbesondere auch im Hinblick auf die Fortbildung zum Kfz-Technikermeister. Mit dieser Qualifikation können geeignete Absolventen z. B. Betriebs- oder Werkstattleiter werden, selbst ausbilden oder sich mit einem Kfz-Betrieb selbstständig machen.“ Zuerst müssen die Azubis jedoch dreieinhalb Jahre den Beruf des Kfz-Mechatronikers erlernen. Eine große Herausforderung.

Kfz-Mechatroniker ist IT-Spezialist, Elektroniker und Mechaniker in einem

Ullrich: „Heute musst Du sowohl IT-Spezialist und Elektroniker als auch Kfz-Mechaniker sein.“ Auch deshalb buhlt der Hamburger Autohandel um die besten Azubis und sorgt für vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten.

Großen Autohandelsgruppen gehören zu den fleißigsten Ausbildungsbetrieben

Zu den fleißigsten Ausbildungsbetrieben gehört Auto Wichert. Gleich 71 neue Lehrlinge wurden beim traditionellen Willkommensmeeting am Standort Bornkampsweg von der Wichert-Geschäftsführung und den „alten“ Stiften begrüßt. Bei Dello sind insgesamt 85 Einsteiger im Einsatz. Hugo Pfohe hat 40 Berufsstarter begrüßt, während bei der Krüll-Gruppe bundesweit 36 Berufsanfänger ihre Ausbildung begonnen haben. Die empfohlene Ausbildungsvergütung liegt pro Monat je nach Lehrjahr zwischen 600 und 1.000 Euro.

PfoheAzubis06.08.18
Bei Hugo Pfohe haben insgesamt 40 neue Azubis, etliche davon am Hauptstandort in Fuhlsbüttel(Foto), ihre Ausbildung begonnen

 

 

 

KrüllAzubis02.08.18
Traditionell hat die Ausbildung bei der Krüll-Gruppe einen hohen Stellenwert. Jetzt wurden wieder 36 Berufseinsteiger begrüßt
DelloAzubis06.08.18
Auch Dello setzt auf den Nachwuchs und bietet als expandierendes Unternehmen mit rund 30 Filialen in Norddeutschland gute Übernahmechancen