Outdoor-Van mit Familiensinn

Peugeot hat neuen Rifter ins Rennen geschickt und setzt dabei auf mehr Lifestyle

Peugeot-Rifter-Statisch-Front-Seite-Alster-Rot-Michael-Neher-30.08.18
Von der braven Familienkutsche zum kernigen Outdoor-Van: der neue Peugeot Rifter. Der Hochdach-Kombi wird in zwei Längen (4,40 und 4,75 Meter) mit je bis zu sieben Sitzplätzen angeboten und ist ab 20.740 Euro (L1) bzw. 23.240 Euro (L2) erhältlich. Verbrauch (l/100 km) komb.: 5,7 – 4,3 l; CO2-Wert: 131 - 117 g/km

Adieu Tepee, bonjour Rifter. In Zeiten der schier übermächtigen Dominanz von schicken SUVs und coolen Crossovern, hat Peugeot seinem etwas zu braven und in die Jahre gekommenen Hochkombi eine umfassende Frischzellenkur verpasst und ihn auf Lifestyle getrimmt. Herausgekommen ist der fesche Peugeot Rifter.

Peugeot-Rifter-Statisch-Heck-Seite-Rot-Michael-Neher-30.08.18.
Hoher Raumkomfort: praktisch, geräumig und variabel. Das Gepäckabteil schluckt zwischen 571 und 2.693 Liter

Vom braven Hochdachkombi zum modischen Outdoor-Van

Motto: Frühlingsfrisch in den Herbst. Freilich, ganz so einfach ist die Verwandlung von der biederen Familienkutsche zum kernigen Outdoor-Van dann doch nicht von statten gegangen. Zwar haben die Peugeot-Ingenieure kaum eine Schraube neben der anderen gelassen, doch trotzallem wird aus einem zarten Mauerblümchen nicht gleich eine betörende Schönheit. Obwohl das Blechkleid modisch und zeitgemäß ist, bleibt die Optik klobig und kastenförmig.

Neuer Rifter will mit hohem Nutzwert und großer Variabilität punkten

Der Rifter will aber auch gar kein Beau sein, sondern mit hohem Nutzwert und großer Variabilität punkten. Denn: Er ist und bleibt ein Hochdach-Kombi. Vor allem die kurze Haube, die hohe Gürtellinie und die passgenauen Radhäuser heben die klaren Proportionen hervor. Die Türen und die Glasflächen sind ebenfalls neu konzipiert. Dank der großzügigen Schiebetüren lassen Gegenstände verschiedenster Größen einfach einladen und befestigen.

Etliche Technik- und Sicherheitsfeatures ergänzen Platz- und Raumkomfort

Die breite Heckklappe verfügt zudem über eine separat zu öffnende Gepäckraumscheibe. Diese ermöglicht den Zugang zum Kofferraum, ohne die Heckklappe öffnen zu müssen. Der Platz- und Raumkomfort wird durch zahlreiche Technik- und Sicherheitsfeatures ergänzt. Motormäßig fährt der Rifter mit Euro-6d-Temp-Triebwerken vor. Die Benziner leisten 110 (81) und 130 PS (96 kW). Zudem stehen zwei unterschiedlich lange Versionen zur Wahl, die beide Platz für bis zu sieben Sitze und Stauraum von bis zu 4.000 Litern bieten.

Der neue Peugeot Rifter auf einen Blick:

  • Neue Auflage im zeitgemäßen Design und hoher Funktionalität
  • Tepee-Nachfolger bleibt Hochdachkombi mit typischer Fahrzeugsilhouette
  • Hoher Nutzwert, große Variabilität
  • Etliche Technik- und Sicherheitsfeatures ergänzen Platz- und Raumkomfort
  • Praktische Schiebetüren, Heckklappe mit separat öffnender Gepäckraumscheibe
  • Hochdach-Kombi bietet zwei Fahrzeuglängen (4,40 und 4,75 Meter)
  • Beide Versionen mit bis zu sieben Sitzen und 4.000 Litern Stauraum
  • Preis: ab 20.740 Euro (L1) bzw. 23.240 Euro (L2)

Der neue Peugeot Rifter auf YouTube

Mehr Infos zum neuen Peugeot Rifter