Hamburgs großer Klassik-Grand-Prix

17. Auflage des Stadtpark-Revival am Überseering

Motorengeheul und Gummiabrieb: der Audi RS5 DTM mit mehr als 500 PS bringt echtes Motorsportfeeling in die City Nord
Motorengeheul und Gummiabrieb: der Audi RS5 DTM mit mehr als 500 PS bringt echtes Motorsportfeeling in die City Nord

Schönerer Rundkurs, bessere Sicht für die Zuschauer, mehr Möglichkeiten fürs Rahmenprogramm und kein Widerspruch: das Stadtpark-Revival findet zum zweiten Mal am Überseering in der City-Nord statt.

155 betagte Motorräder und 144 historische Sportwagen knattern um die Kurven

Wichert-Audi-IMSA-GTO-1989-Dynamisch-Front-Seite-Weiß-31.08.18
Ebenfalls am Überseering am Start: der Audi IMSA GTO 1989

Morgen und Sonntag gehen wieder rund 300 Young- und Oldtimer, darunter auch viele historische Bikes und Beiwagengespanne, auf den gut einsehbaren Rundkurs. Seit 1999 erinnert das Schnauferl-Event an Hamburgs Motorsport-Tradition, als sich in den 1930er Jahren die berühmten Auto-Union-Silberpfeile heiße Duelle mit der Rennwagen-Konkurrenz im Stadtpark lieferten. Nun also geht seit 2017 in der City-Nord die Post ab. Das neue Gelände am Überseering hat im letzten Jahr seine Feuertaufe bestanden und wartet auch bei seiner 17. Auflage mit Neuerungen auf.

Driver´s Night, Lady’s Cup und weitere Neuerungen

Erstmals wird es eine Driver´s Night geben, die im Restaurant Trude auf dem Gelände des Barmbeker Museums für Arbeit über die Bühne gehen wird. Joel Leismann feiert mit ihrem Martini MK51 ebenfalls Premiere auf dem Revival. Seit sechs Jahren dreht die 21-Jährige überaus erfolgreich am Lenkrad ihres Renault-Boliden. Nicht zuletzt die Formel-Rennwagen vermitteln authentisches Racing-Feeling in der City Nord. Zudem soll in diesem Jahr zum ersten Mal einen Lady’s Cup geben, der als eigene, Klassen-übergreifende Wertung bei den Gleichmäßigkeitsprüfungen geplant ist.

Alpine-A110-Statisch-Seite-Front-Blau-05.04.18
Tradition trifft Zukunft. Alpine präsentiert auf Hamburgs großem Oldtimer-Event die Neuauflage der legendären A110. Der rattenscharfe Sportwagen kann am Alpine-Stand (Start-Ziel-Gerade) und als Flaggenfahrzeug bewundert werden; Foto: Michael Neher

Spektakuläre Audi-Boliden, Motorsport-Ikonen und Rallye-Legenden

Für prickelnde Renn-Atmosphäre sorgt natürlich auch wieder Audi mit etlichen Motorsport-Ikonen und Rallye-Legenden. An den Start in sieben Sonderläufen gehen ein Audi 90 quattro IMSA GTO (1989) und ein Audi 200 quattro TransAm (1988). Absolutes Highlight dürfte jedoch der Audi RS5 DTM sein, der mit mehr als 500 PS unter der Haube an den Start geht. Bei insgesamt sieben Sonderläufen sitzen Profis der Audi driving experience hinterm Steuer, darunter der Rallye-Pilot Harald Demuth und im Audi Safety Car die Hamburger Rallye-Legende Jochi Kleint. Eintritt: 18 Euro (Vorverkauf: 15 Euro). Pro Ticket drei Kinder (bis 15 Jahre) frei. ADAC-Mitglieder erhalten drei Euro Ermäßigung.