Erster Wasserstoff-Daimler für die Elbmetropole

Mercedes-Niederlassung übergibt Brennstoffzellen-SUV an Stadt, Shell und HHLA

Mercedes-GLC-F-Cell-Dynamisch-Front-Seite-Silbern-14.11.18
Wegweisend: das Mercedes-Brennstoffzellen-SUV GLC F-Cell

Alles im Fluss. Im Mercedes-Center Wandsbek wurden jetzt sieben mit Hochspannung erwartete Mercedes-Modelle an die Stadt und ausgesuchte Unternehmen übergeben. Bei den heiß begehrten Fahrzeugen handelt es sich um das elegante Brennstoffzellen-SUV GLC F-Cell, das Mercedes nun an den Start gebracht hat.

Nach der B-Klasse Brennstoffzelle war es lange still nun endlich legt Daimler nach

MercedesGLCF-CellMatthiasKallies(l)DrTorstenSeveckeDrThomasZengerly14.11.18
Setzen Hamburg unter Wasserdampf: Matthias Kallis (v.l.), Staatsrat Dr. Torsten Sevecke (Wirtschaft, Verkehr, Innovation) und Shell-Deutschland-Chef Dr. Thomas Zengerly

Ein Wasserstoff-Daimler? Da war doch was? Richtig. Am Anfang dieses Jahrzehnts debütierte bereits die B-Klasse mit dem fortschrittlichen Antrieb. Von da an wurde es in Stuttgart recht ruhig rund um diese innovative Technik. Toyotas Mirai und Hyundai mit dem ix35 Fuel-Cell und dem im August 2018 eingeführten Nexo belegen die Pole-Position. Die wollen die Schwaben nun flugs zurück erobern. Dafür geht jetzt der GLC F-Cell ans Netz.

Hamburg will in Sachen alternative Antriebe Vorreiter sein

Weil Hamburg in puncto alternative Antriebe Vorreiter sein möchte, wurden gleich sieben Einheiten des wegweisenden Wasserstoff-Daimlers im Niederlassungs-Hauptbetrieb am Friedrich-Ebert-Damm 115 ausgeliefert. Nach einer kurzen Vorstellung von Fahrzeug und Technik händigte Matthias Kallis, Leiter Mercedes-Vertriebsdirektion Pkw und Transporter Nord, jetzt die Schlüssel an auserwählte Unternehmen aus. Zu den erlesenen Kunden zählen neben der Stadt Hamburg, Shell und die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA).

Öko-Daimler „tankt“ außer Strom auch Wasserstoff

Mercedes-GLC-F-Detail-14.11.18
Zwei karbonfaserummantelte Tanks im Fahrzeugboden fassen 4,4 kg Wasserstoff. Der Tankvorgang dauert nicht länger als bei einem Verbrenner

Der Öko-Daimler ist ein ganz spezieller Plug-in-Hybrid, denn er „tankt“ außer Strom auch Wasserstoff. Das Brennstoffzellen-SUV ist ein langstreckentaugliches, rein elektrisches Fahrzeug ganz ohne CO2-Emissionen im Fahrbetrieb. Der Fahrer kann unter vier Betriebsmodi wählen. In allen Fahrversionen verfügt das System über eine Rekuperationsfunktion, die es ermöglicht, Energie beim Bremsen und Ausrollen zurückzugewinnen und zu speichern. Dank der 700-bar-Tanktechnologie ist der Wasserstoffvorrat innerhalb von nur drei Minuten aufgefüllt – so schnell, wie man es von einem Verbrenner gewohnt ist.

GLC F-Cell kommt laut Mercedes 430 Kilometer weit und kann gemietet werden

Die Reichweite beträgt laut Hersteller rund 430 Kilometer. Angeboten wird der GLC F-Cell ausschließlich in einem Full-Service-Mietmodell. Es umfasst die gesamte Wartung, mögliche Reparaturen und ein Garantiepaket. Ab Frühjahr 2019 können weitere Geschäfts- sowie Privatkunden die neue Brennstoffzellentechnologie erleben und das Fahrzeug über Mercedes-Benz Rent mieten. Über die Premium-Autovermietung ist der GLC F-Cell in der Kurz- und Langzeitmiete erhältlich.