Ein Cactus zum Kuscheln

Citroën setzt bei gelifteter Kompakt-Limousine C4 Cactus auf noch mehr Ambiente

Citroen-C4-Cactus-Dynamisch-Seite-Front-Grün-18.01.18
Ist ab sofort bestellbar und kommt Anfang April 2018 in den Handel: der geliftete Citroën C4 Cactus

Mehr Ambiente und noch mehr Wohlfülloase. Citroën rückt das automobile Wohlbefinden und individuelles Design in den Mittelpunkt seines Schaffens. Was die Franzosen genau darunter verstehen, lässt sich gut am überarbeiteten C4 Cactus erkennen, der ab sofort bestellt werden kann und im April in den Handel kommt.

Citroën spendiert gleich zwei exklusive, markengerechte Komfort-Neuheiten

Die aufgefrischte Kompakt-Limousine (Länge: 4,17 Meter) hat auch gleich zwei exklusive Komfort-Knüller mit an Bord. Als erstes Auto in Europa fährt der C4 Cactus mit einer fortschrittlichen super-dupper-Highend-Hydropneumatik-Federung vor, die in allerbester Citroën-Manier scheinbar jeglichen Stoß von der Straße schluckt und an göttliche Zeiten der alten DS erinnert. Dazu passen die neuen hyperbequemen Komfortsitze, die dank einer neuartigen Polsterung, der Stoff schmiegt sich quasi matratzengleich an den Körper an, eher wie üppige Fernsehsessel denn als schnöde Autositze daherkommen.

Eine Fülle elektronischer Helfer und zig Wahlmöglichkeiten für Individualisten

In puncto Infotainment und Fahr-Assistenzsysteme hat Citroën ebenfalls ordentlich aufgerüstet. Allein zwölf elektronische Helferlein, darunter ein Notbrems-, Spurhalte- und Verkehrszeichenassistent, sind mit an Bord. Individualisten können zwischen 31 Außenvarianten, neun Lackierungen, fünf Ausstattungsversionen und vier Style-Paketen wählen. Optisch fallen die aufpolierte Front und das markante Heck inklusive der Rückleuchten mit 3D-Effekt ins Auge. Die prägnanten Airbumps sind in den unteren Türbereich gewandert. Unter der Haube stehen drei Benziner und ein Diesel bereit. Leistung: 99 – 131 PS. Preis: 17 490 Euro.