Drei neue Marken für Bergedorf

Michael-Gruppe erweitert Standort in Hamburgs Osten

MichaelGruppeFiatBergedorfAußen2)07.04.17
Fiat, Abarth und Jeep halten Einzug im Betrieb Bergedorf (Neuer Weg 43) Foto: Michael-Gruppe

Dolce Vita an der Bille. Fiat, Abarth und Jeep haben Einzug in Bergedorf gehalten. Dafür erweitert und modernisiert die Michael-Gruppe ihren Standort im Hamburger Osten. Nach rund sieben Monaten Bautätigkeit soll spätestens Ende Mai alles fertig sein.

Fiat, Abart und Jeep halten Einzug im „Autohaus mit Herz“

Seit dem herrscht im Betrieb Bergedorf besonders geschäftiges Treiben. Denn neben der Pkw- und Nutzfahrzeugsparte von Fiat vertreibt das „Autohaus mit Herz“ jetzt auch die Schwestermarken Abarth und Jeep im Neuer Weg 43. Geschäftsführer Sven Michael freut sich über den Zuwachs: „Interessante Produkte, die sich mit unseren anderen Marken nicht beißen und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben.“ Der Zeitpunkt des zusätzlichen Engagements hätte von der Michael-Gruppe geschickter nicht gewählt werden können.

Alle drei Marken des FCA-Konzern mit sattem Zuwachs im Aufwind

Denn der italienische Automobilkonzern Fiat Chrysler Automobiles (FCA) befindet sich zurzeit auf der Überholspur und verzeichnet satte Zulassungsrekorde. Allein im März 2017 vermeldete Jeep ein Plus von 29,6, Fiat von 38 und Abarth gar von 105 Prozent. Wohl auch deshalb schafft der Vertragshändler zwei eigenständige Ausstellungen für Fiat und Jeep. Die Showroom-Kapazität von insgesamt rund 650 qm nimmt dabei etwas mehr als die Hälfte des Bergedorfer Autohaus-Komplexes von 1.200 qm ein. Zudem wurde die Zahl der Arbeitsplätze um zwei auf nun neun Mitarbeiter aufgestockt. Insgesamt beschäftigt die Michael-Gruppe 63 Mitarbeiter an vier Standorten in Hamburg, Schwerin und Hagenow.