Der Europaletten-Fighter

Neuer Opel Combo Cargo feiert morgen Hamburg-Premiere

Opel-Combo-Cargo-XL-Dynamisch-Seite-Front-19.11.18
Handwerkers Liebling: der neue Opel Combo Cargo. Für den Vortrieb sorgt ein 1,5-Liter-Diesel in den Leistungsstufen 76 (56), 102 (75) und 130 PS (96 kW). Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-Temp. Verbrauch (l/100 km) komb.: 4,6 – 3,9 l; CO2: 123 - 104 g/km. Nettopreis: ab 16.850 Euro

So spielt das (Opel-)Leben. Nach der Pkw-Variante Combo Life haben die Rüsselsheimer jetzt die Nutzfahrzeug-Version Combo Cargo zu den Händlern gebracht. Bereits vor seinem Marktstart kam der Europaletten-Fighter zu Ehren und kann sich ab sofort mit dem Titel „International Van of the Year 2019“ schmücken.

Der geräumige Hochdachkombi kann bereits in der Normalversion mit kurzem Radstand zwei Europaletten schlucken

Vielseitiger Transporter bietet Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten

Wenn der Combo Life ein wahrer Familienfreund ist, darf der Combo Cargo ab sofort Handwerkers Liebling sein. Denn der vielseitige Transporter bietet eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten. Auch der smarte Lastesel ist wie sein Pkw-Pendant in zwei Längen zu haben. Die Varianten-Vielfalt des neuen Opel-Lademeisters reicht von der 4,40 Meter langen Basisversion (netto ab 16.850 Euro) über den Cargo XL (ab 20.050 Euro), der 4,75 Meter misst, bis hin zur geräumigen Doppelkabine mit fünf Sitzplätzen und zwei Schiebetüren serienmäßig (ab 21.550 Euro).

Mit bis zu 4,4 Kubikmetern Ladevolumen mehr Platz als viele Wettbewerber

Für den neuen Combo Cargo bietet Opel Fünf- und Sechsgang-Handschaltung sowie eine Achtstufen-Automatik an

Zudem bietet der kompakte Allrounder Opel zufolge mit bis zu 4,4 Kubikmetern Ladevolumen mehr Platz als die meisten seiner Wettbewerber im Segment. Darüber hinaus verträgt der Hochdachkombi bis zu 1.000 Kilogramm an Zuladung (ohne Fahrer) und nimmt Gegenstände und Arbeitsmaterial mit bis zu 3.44 Meter Ladelänge auf. Die clever gestaltete Ladefläche ist zwischen den Radhäusern breit genug, um zwei Europaletten quer verladen zu können – und das bereits im Combo Cargo mit kurzem Radstand. Lange Gegenstände lassen sich zudem dank der optionalen Leiterklappe auch schräg mit auf Tour nehmen.

Sensorgesteuerte Überladungsanzeige, Tot-Winkel-Kamera im Beifahrer-Rückspiegel

Bemerkenswert ist auch die Fülle an Assistenzsystemen. Die unter notorischem Zeitdruck stehenden Handwerker und Gewerbetreibenden dürften vor allem die Überladungsanzeige (sensorgesteuert) und den ebenso sensorbasierten Flankenschutz zu schätzen wissen. Ebenfalls äußerst praxisnah und hilfreich ist die zweite Kamera im Beifahrer-Rückspiegel, die dafür sorgt, dass der Fahrer an dieser Seite keinen toten Winkel mehr fürchten muss. Für Fahrten zur Baustelle oder durch unwegsames Gelände soll das optionale Paket „Grip & Go“ unterstützen und Abhilfe schaffen.

Der neue Opel Combo Cargo auf einen Blick:

  • Leichtes Nutzfahrzeug
  • Wahl zum „International Van of the Year 2019“
  • Zwei Fahrzeuglänge und geräumige Doppelkabine mit fünf Sitzplätzen
  • Bis zu 4,4 Kubikmetern Ladevolumen und bis zu 1.000 Kilogramm Zuladung
  • Bis zu 3.44 Meter Ladelänge und Platz für mindestens zwei Europaletten
  • Etliche Assistenzsysteme darunter Überladungsanzeige und Tot-Winkel-Kamera
  • Preis: ab 16.850 Euro netto Euro

Mehr Infos zum neuen Opel Combo Cargo