Als Leseberg das Prüfzentrum nach Osdorf holte

Autohaus und DEKRA feiern 40-jährige Partnerschaft

LesebergDekra-Klein-31.01.18
DEKRA-Niederlassungsleiter Stephan Kramer (2. v. re.) überreicht die Jubiläumsurkunde an Patrick Leseberg (v.l.), Holger Kilb (Leseberg) und Thomas Leseberg passenderweise an einem Mercedes SL, Baujahr 1978

Sicher ist sicher. Schon seit vier Jahrzehnten unterhält Leseberg Automobile eine florierende Geschäftsbeziehung mit der DEKRA. Jetzt wird Jubiläum gefeiert. Denn vor 40 Jahren eröffnete das Autohaus einen DEKRA-Prüfstützpunkt in der Osdorfer Landstraße.

Familienunternehmen pflegt langjährige Geschäftsbeziehung auch mit Daimler

In der mehr als 200-jährigen Geschichte des alteingesessenen Familien-Unternehmens gab es bereits viele Ehrentage. Neben etlichen Betriebsjubiläen langjähriger Mitarbeiter sticht vor allem die 50-jährige Geschäftsbeziehung mit der Daimler AG heraus. Aktuell jährt sich nun die Partnerschaft mit der DEKRA.

Neben HU/AU auch Prüfung und Abnahme aller technischen Geräte durch DEKRA

Außer den Hauptuntersuchungen (HU) führt die Dekra bei Leseberg auch alle Prüfungen und Abnahmen der technischen Geräte durch. Dazu gehören unter anderem die Arbeitsbühnen, Aufzüge und Toranlagen. Außerdem werden im Auftrag von Leseberg auch interne Werkstatt-Qualitätstests durchgeführt. Im Zuge dessen hat Leseberg gerade die Prüfhalle modernisiert und neu eingerichtet. HU oder Baurat-Abnahmen für Old- und Youngtimer können im Dekra- Prüfstützpunkt bei Leseberg Automobile zu den üblichen Öffnungszeiten durchgeführt werden.